Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wesen
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 13.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Neid und Zank belasten uns mit Sünde und führen ins Chaos.

Denn wo Neid und Zank ist, da ist Unordnung und eitel böses Ding.

Jakobus 3,16

Wenn uns beherrscht der Neid,
führt dies schließlich ins Leid,
denn Neid führt nur zu Zank,
und macht am Ende krank.
Unordnung ist das Ergebnis,
eitel Böses das Erlebnis.

Frage: Haben wir schon erkannt, dass Neid zu Zank, Unordnung und Sünde führen?

Guter Rat: Statt Andere zu beneiden, sollen wir unseren Mitmenschen ihren Erfolg, ihre Freundschaften, ihren Wohlstand gönnen. Das erspart uns negative Gefühle, Streit und viele üble Dinge wie z.B. üble Nachrede, Verleumdung, Racheakte usw.

Gottes Wesen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gott ist Vater!



und habt bereits vergessen des Trostes, der zu euch redet als zu Kindern: "Mein Sohn, achte nicht gering die Züchtigung des HERRN und verzage nicht, wenn du von ihm gestraft wirst....

Hebräer 12,5-9 (Luther 1912)

Der HERR ist gerecht und hat Gerechtigkeit lieb; die Frommen werden schauen sein Angesicht.

Psalm 11,7 /Luther 1912)

Wer Christus als ganz persönlichen Retter angenommen hat, für den ist Gott der Vater. Vielleicht hast Du damit - obwohl Du vielleicht schon lange wiedergeborener Christ bist - Schwierigkeiten: Es kann ja sein, dass Dein biologischer Vater ein schlechter Vater war: Vielleicht war er ein Trinker, ein Schläger oder ein Bösewicht. Vielleicht hat er Dir viel Schlimmes angetan. Dann hat man natürlich ein negatives Vaterbild.
Doch wie ist der väterliche Gott wirklich?

Ich erinnere mich an ein lustiges Lied von dem großen österreichischen Entertainer Peter Alexander; er sang: "Der Papa wird's schon richten!" und beschrieb in seinem Schlager einige deftige Katastrophen. Natürlich meinte Peter Alexander ein wenig sich selbst und die Väter hier auf der Erde. Aber Gott - auch wenn Er hier nicht gemeint ist und ich hier ein ernstes Thema nicht satirisch behandeln möchte - ist wirklich ein fürsorglicher Vater, der es richten wird, wenn wir uns vertrauensvoll an Ihn wenden.

Zu Ihm können wir in vollem Vertrauen kommen, wenn wir Probleme, Sorgen und Schwierigkeiten haben. Wir können unsere Fünfen und Sechsen vor Ihn hinbringen, unser Fehlverhalten, unsere Schuld, und Ausrutscher. Wir können zu Ihm kommen, wenn wir unsere Arbeitsstelle verloren haben, wenn unser Geschäft pleite gegangen ist, wenn wir materielle oder andere Sorgen haben. Gott wird es schon richten.

Er ist zugegeben ein strenger Vater: Er nimmt uns nicht alle Konsequenzen unseres Fehlverhaltens ab. Wer sich seine Leber mit Alkohol zerstört hat, bekommt nur in den seltensten Fällen eine Wunderheilung. Aber Gott trägt uns durch, Er hilft uns, trocken zu werden und die Folgeschäden zu ertragen.

So habe ich auch Verantwortung dafür, dass ich derzeit noch in Hartz IV lebe; hätte ich zu einem gewissen Zeitpunkt anders und besser reagiert, dann wäre meine heutige Situation sicher vermeidbar gewesen. Doch ich kann das Rad der Geschichte nicht zurückdrehen.
Gott hat aber diverse Ein-Euro-Jobs gebraucht, damit ich dort Menschen von Jesus erzählen konnte: Es waren Ein-Euro-Kollegen genauso wie die Schüler eines Schulzentrums. Es waren Kunden oder Auftraggeber. Gott weiß, was Er Großes machen kann aus den verfahrensten Situationen.

Und trotz allem bemerke ich, wie Er mich durchträgt, wie Er mich segnet und Dinge möglich macht. Er versorgt mich mit Kleidung genauso wie mit Nahrung. Ja, ich komme jetzt sogar besser zurecht als in jenen "glücklicheren" Tagen, an denen es mir äußerlich besser zu gehen schien, an denen ich aber Gott nicht hatte.

Gott ist ein Vater, der zwar streng und konsequent ist: Ich bekomme auch oft von Ihm in gewisser Weise die Ohren lang und den Hosenboden stramm gezogen. Aber das geschieht zu meinem Besten. Gottes Hand - und dies spüre ich immer wieder - liebt, auch wennn sie schlägt. Und Er richtet auf, wenn man zerknirscht ist, Er versorgt, Er bringt alles zur rechten Zeit. Christen zu allen Zeiten und in allen Kulturen haben es immer wieder erlebt.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wirklich Mensch sein heißt: in Gottes Liebe sein (Themenbereich: Gottes Liebe)
HERR, wie gross ist Deine Liebe (Themenbereich: Gottes Liebe)
Nemo (Themenbereich: Gottes Liebe)
Gottes Schmerz und seine Liebe (Themenbereich: Gottes Liebe)
Du darfst leben (Themenbereich: Gottes Liebe)
Gedanken zur Bibel! (Themenbereich: Gottes Liebe)
Was tust du für mich? (Themenbereich: Gottes Liebe)
Die Größe Gottes (Themenbereich: Gottes Liebe)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Schule
Themenbereich Liebe Gottes
Themenbereich Gott Vater



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6