Gottes Wille

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.05.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Wir können nur Gott oder den Mammon lieben!

Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk nehmen, denn das Bestechungsgeschenk verblendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.

5.Mose 16,19

Jesus nur allein, sei mein Sehnen und mein Ziel,
mag man mir auch bieten an Geldern noch so viel!
Herr Jesus, helfe mir nur auf Dich zu sehen
und tagtäglich den schmalen Weg treu zu gehen!

Frage: Durchschauen wir die zunehmende Korruption in der Welt? Und wie sieht es bei uns aus: Leben wir selbst (auch in Kleinigkeiten) wahrhaftig – oder bestimmt Geldliebe unser Handeln?

Zum prüfen: Laut `Welt` veröffentlichten 9 Wissenschaftler letzten Sonntag ein brisantes Papier, das Manipulationen in offiziellen Statistiken, Subventionsbetrug und zweifelhafte Verwendung von Fördermitteln nahelegt. Dass Gelder der Pharmaindustrie an Ärzte fließen ist nicht neu, nun sind aber auch die Zahlen aus den Intensivstationen (Lockdown-Argument) gefälscht und auch die unverantwortliche Ärztetagforderung zur Kinderimpfung (zum Entsetzen vieler Kinderärzte) legt Korruption nahe, zumal die Pharmaindustrie (im Gegensatz zu normalen Medikamenten) bei Impfungen Null Risiko tragen muss sondern nur gigantische Gewinne einfährt! Jesus warnte ausdrücklich, dass man NICHT Gott und gleichzeitig dem Geld dienen kann (Lukas 16,13)! Lasst uns dafür beten, dass mehr an Korruption ans Licht kommt – aber auch selbst darauf achten Jesus mehr als irdische Schätze zu lieben!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=8&NEWSKAT=1 )

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Wehe dem, der mit seinem Schöpfer hadert



Wehe dem, der mit seinem Schöpfer hadert, eine Scherbe unter irdenen Scherben! Spricht wohl der Ton zu seinem Töpfer: »Was machst du?« — oder dein Werk: »Er hat keine Hände«?

Jesaja 45,9 (Schlachter 2000)


Wir können nicht gegen Gott aufbegehren, ohne Seinen Zorn zu erregen - aber noch mehr: wir brauchen es auch nicht. Denn wir dürfen wissen: Gott ist nicht nur allmächtig, sondern auch allgütig. Er will das Beste für uns. Und das Beste erhalten wir, wenn wir ganz auf Ihn vertrauen, wenn wir uns ganz in Seine Hand geben und uns von Ihm formen lassen.

"Können wir das überhaupt?", werden Sie vielleicht fragen. Und Sie haben recht: Von uns aus können wir das nicht. Als Tongefäße sind wir sehr entstellt - von der Sünde entstellt. Als wir aus der guten formenden Hand Gottes fliehen wollten, haben wir unsere gute menschliche Form verloren. Aber Jesus Christus, Gottes Sohn, will uns wieder zurechtbringen. In Ihm ist der Mensch erschienen, wie er sein soll, wie er der von Gott gewollten Form entspricht. "Sehet, welch ein Mensch", ruft Pontius Pilatus staunend aus. Wenn wir Jesus Christus nachfolgen, wenn wir uns durch die Kraft Seines Kreuzes und Seiner Auferstehung verändern lassen, dann können Sie und ich Menschen nach Gottes Willen werden. Dann werden Sie und ich Menschen nach Gottes Bild und erfahren Einheit mit Gott, Geborgenheit und Frieden. Wenn das auch Ihr Wunsch ist, dann können Sie beten:

Allmächtiger Gott und HERR, Du bist der Töpfer, ich bin der Ton. Vergib mir, dass ich aus Deiner guten formenden Hand geflohen bin. Ich möchte zurückkehren zu Dir. Hab Dank, dass Du mich in Deinem Sohn Jesus Christus annimmst und mich nach Deinem Bild umgestaltest. Lass mich ganz stille halten und tu mit mir, was Du willst. Oh HERR, gebrauche mich. Amen.

Wenn der neue Tag anbricht,
dann vergesst das Danken nicht.
Denn der Tag gehört dem HERRN.
Er ist keinem von uns fern.

Gottes Glanz erhellt die Welt
und der Himmel ist Sein Zelt.
Großes hat der HERR getan.
Stimmt Ihm froh ein Loblied an!

Der im Himmel oben thront,
sieht auf den, der unten wohnt.
Und Er hilft dem Armen auf,
lädt ihn in Sein gutes Haus.

So viel hat Er uns getan.
Stimmt Ihm froh das Loblied an!
Singt gemeinsam unserm HERRN!
Er ist keinem von uns fern.


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Menschen



Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Weitere Infos ...

Agenda 2030
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Vortrag Teil 1

Vortrag Teil 2

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis