Gottes Wille

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.05.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Wir können nur Gott oder den Mammon lieben!

Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk nehmen, denn das Bestechungsgeschenk verblendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.

5.Mose 16,19

Jesus nur allein, sei mein Sehnen und mein Ziel,
mag man mir auch bieten an Geldern noch so viel!
Herr Jesus, helfe mir nur auf Dich zu sehen
und tagtäglich den schmalen Weg treu zu gehen!

Frage: Durchschauen wir die zunehmende Korruption in der Welt? Und wie sieht es bei uns aus: Leben wir selbst (auch in Kleinigkeiten) wahrhaftig – oder bestimmt Geldliebe unser Handeln?

Zum prüfen: Laut `Welt` veröffentlichten 9 Wissenschaftler letzten Sonntag ein brisantes Papier, das Manipulationen in offiziellen Statistiken, Subventionsbetrug und zweifelhafte Verwendung von Fördermitteln nahelegt. Dass Gelder der Pharmaindustrie an Ärzte fließen ist nicht neu, nun sind aber auch die Zahlen aus den Intensivstationen (Lockdown-Argument) gefälscht und auch die unverantwortliche Ärztetagforderung zur Kinderimpfung (zum Entsetzen vieler Kinderärzte) legt Korruption nahe, zumal die Pharmaindustrie (im Gegensatz zu normalen Medikamenten) bei Impfungen Null Risiko tragen muss sondern nur gigantische Gewinne einfährt! Jesus warnte ausdrücklich, dass man NICHT Gott und gleichzeitig dem Geld dienen kann (Lukas 16,13)! Lasst uns dafür beten, dass mehr an Korruption ans Licht kommt – aber auch selbst darauf achten Jesus mehr als irdische Schätze zu lieben!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=8&NEWSKAT=1 )

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Auf Gott ganz genau hören



Sieh zu, und höre alle diese Worte, die ich dir gebiete, auf daß dir's wohl gehe und deinen Kindern nach dir ewiglich, weil du getan hast, was recht und gefällig ist vor dem HERRN, deinem Gott.

5. Mose 12, 28 (Luther 1912)


Heute leben wir in einer Zeit des Relativismus; man versucht, selbst einige biblische Gebote für ungültig zu erklären, in dem man sagt, sie seien nur für eine bestimmte Zeit oder in einer bestimmten Kultur gültig gewesen. Dabei verändert sich Gott nicht: Er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit. Jesus selbst hat darauf hingewiesen, dass Himmel und Erde vergehen werden, aber kein I-Tüpfelchen des Gesetzes (vgl. Matthäus 24, 35). Es ist also eine zumindest unbewusste Verdrehung der Tatsachen, wenn man bestimmte Gesetze und Gebote Gottes als nicht mehr gültig bezeichnet.

Wir tun gut daran, auf Gottes Worte zu hören und ihnen zu gehorchen: Sie sind die beste Betriebsanleitung für unser Leben. Es ist sogar erstaunlich, dass man, wenn man Gottes Worte einhält, selbst bei Gottesleugnern einen gewissen Respekt erfährt. Die Achtung auf Gottes Wort und die Umsetzung desselben geben uns auch selbst Sicherheit und Orientierung. Dadurch werden wir fest und stark. Dort, wo wir Gottes Wort beachten, geht es uns gut.

Die Probleme, die wir haben, kommen ja nicht durch einen falsch verstandenen "christlichen Fundamentalismus", sondern vielmehr dadurch, dass Gottes Wort nicht eingehalten wird. Wir hätten ganz sicher nicht das schwerwiegende demografische Problem, wenn wir uns an das Gebot "Du sollst nicht töten!" halten würden: Dann wären unsere ungeborenen Kinder geschützt. Und wie viel Leid würde erspart, wenn nicht gemobbt und verleumdet würde? Machen uns nicht Neid und Habgier oft seelisch krank? Verlieren wir nicht mit jeder Lüge und jedem Betrug einen Teil unseres Realitätssinns bis wir dann selbst nicht mehr zwischen unseren Lügen und der Wahrheit unterscheiden können?

Es wäre sogar schon viel gewonnen, wenn wir das Böse unterlassen würden, und wie viel schöner wäre unsere Welt, wenn jeder von uns sich um ein wenig mehr um Sanftmut und Friedfertigkeit bemühen würde? Es sind doch viele Streitereien mit etwas gutem Willen vermeidbar, und Missverständnisse kann man doch auch durch ein freundliches Gespräch klären.

Eines der Worte Gottes sagt uns, dass wir einander vergeben sollen. Früher habe ich das anders gesehen, doch ich habe erfahren dürfen, wie schön es ist, vergeben zu können: Man wird wirklich eine ganze Menge an sinnlosem Ballast los, den man sonst mit sich mitschleppen würde. Was soll ich denn auch Energie und Kreativität auf Dinge verschwenden, die ich eh nicht ändern kann?

Gottes Wort ist immer weise und hilft uns, dass wir unser Leben meistern können. Es ist auch schön, dies unseren Kindern und Kindeskindern vorzuleben, damit auch sie lernen, sich richtig zu verhalten und damit ihr eigenes Leben erheblich zu vereinfachen.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Gehorsam)
Denn alle Schrift, von Gott eingegeben (Themenbereich: Bibel)
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Bibel)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Gehorsam)
Gottes Langmut und sein Wille (Themenbereich: Gottes Wille)
Lobsinget vor Freude! Der Vater ruft heute (Themenbereich: Bibel)
Wie erkenne ich Gottes Willen? (Themenbereich: Bibel)
Was bedeutet die Bibel für Dich? (Themenbereich: Bibel)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gehorsam
Themenbereich Wille Gottes
Themenbereich Heilige Schrift



Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Weitere Infos ...

Agenda 2030
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Vortrag Teil 1

Vortrag Teil 2

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis