Okkultismus

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.06.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Jesu Kommen ist nah - daher müssen wir bereit sein d.h. gereinigt in Jesu Blut!

Geliebte, wir sind jetzt Kinder Gottes, und noch ist nicht offenbar geworden, was wir sein werden; wir wissen aber, dass wir ihm gleichgestaltet sein werden, wenn er offenbar werden wird; denn wir werden ihn sehen, wie er ist. Und jeder, der diese Hoffnung auf ihn hat, reinigt sich, gleichwie auch Er rein ist.

1 Joh. 3,2-3

Sein Wort spricht zu dir und mir:
unser Herr steht vor der Tür!
Das Erwarten sollte nie vergehn
IHN in der Herrlichkeit selber zu sehn!

Frage: Hast Du wirklich die Hoffnung auf die Entrückung? Äußert sich das auch darin, dass Du Dich geistlich reinigst und täglich darauf achtest bereit zu sein?

Zur Selbstprüfung: Eigentlich ist es ganz logisch: Man erwartet ernstlich einen Besuch, eine gewisse Wetterlage oder was auch immer - und bereitet sich entsprechend darauf vor. Hat sich Besuch angemeldet wird z.B. Kuchen gebacken und der Tisch gedeckt. Angesichts der immens vielen Endzeitzeichen muss sich genauso jedes Gotteskind, welches wirklich ernstlich mit der Entrückung rechnet, vorbereiten und auf Bereitschaft d.h. Reinheit und geheiligtes Leben achten! So meidet man schon geradezu automatisch die Sünde um bloß kein Flecken aufs `Brautkleid` zu bekommen! Lasst uns den Bräutigam Jesus Christus täglich erwarten, in der Heiligung leben, die Sünde meiden und somit auch wahrlich für Sein Kommen bereit sein! Vielleicht ist es ja heute soweit ...!

Okkultismus

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Vorsicht! Okkultismus!



Ist's nicht das, daraus mein Herr trinkt und damit er weissagt? Ihr habt übel getan.

1. Mose 44,5 (Luther 1912)

"Die Zauberinnen sollst du nicht leben lassen."

2. Mose 22,18

"Ihr sollt nicht Wahrsagerei noch Zauberei treiben."

3. Mose 19,26b

Ihr sollt euch nicht wenden zu den Geisterbeschwörern und Zeichendeutern und sollt sie nicht befragen, dass ihr nicht an ihnen unrein werdet; ich bin der HERR, euer Gott."

3. Mose 19,31

Denn es gibt kein Zaubern in Jakob und kein Wahrsagen in Israel. Zu rechter Zeit wird Jakob und Israel gesagt, welche Wunder Gott tut."

4. Mose 23,23

Im Radio hört man öfters das Lied: "Frag doch die Sterne, sie helfen dir gerne!" - Das ist faktisch eine Anstiftung zum Wahrsagen, zur Zeichendeuterei, zum Okkultismus. Alles das ist längst Alltag geworden: Wenn man in einer Arztpraxis oder im Zug die Menschen beim Lesen der Zeitschriften beobachtet, fällt auf, dass Viele ihr Horoskop lesen, und wenn man als Neuer in eine Firma oder Maßnahme, eine Gruppe oder in einen Verein kommt, ist es längst Sitte, dass man nach seinem Sternzeichen gefragt wird. Es ist auch nicht schwer, Personen kennen zu lernen, die aus der Hand lesen, Sterne deuten, die Karten legen, in eine Glaskugel schauen oder auf eine andere Art versuchen, die Zukunft voraus zu sehen. Unter Jugendlichen ist es oft ein zweifelhafter "Sport", Totengeister zu beschwören und Gläser zu rücken.

Alles sei ja harmlos, sei ein Spaß, eine Gaudi. Und warum auch am Silvesterabend auf die Tradition des Bleigießens verzichten? Man glaube ja nicht daran, doch warum macht man es dann? Vor allem: Wie oft hört man die Leute, die ja angeblich nicht daran glauben und es nur zum Zeitvertreib machen, sagen: "Irgendwas muss ja dran sein!"? - Es ist jene Rationalisierung von Unsinn, den die Psychologen auch aus anderen widersinnigen Verhaltensweisen kennen.

Dabei lässt sich Zukunft niemals voraus sagen: Wüsste man immer vorher, was kommt, man würde anders reagieren. Damit verändert sich aber das, was man das Raum-Zeit-Kontinuum nennt. Es ist etwa vergleichbar mit Zeitreisen in die Vergangenheit, um das ein oder andere zu verändern, doch auch wenn man allerkleinste Korrekturen vornimmt, dann verändert man die gesamte Zukunft, und die Auswirkungen sind am Ende erheblich.

Dafür lassen sich Beispiele aufführen:

1.) Wenn ich im Voraus wüsste, dass mir ein Unfall passiert, dann würde ich an diesem Tag vorsichtiger oder gar nicht mit dem Auto fahren.

2.) Wer bucht schon einen Flug, wenn er weiß, dass hier eine Entführung stattfindet? Würde er dann nicht die Polizei alarmieren?

Vor allem könnte die Polizei, die Feuerwehr sich ja einen Herd von Zukunftsdeutern anstellen: Sie würde Verbrecher auf frischer Tat ertappen und Brände vor ihrem Entstehen ersticken. Das alles zeigt die Unsinnigkeit dieser Prognosen. Doch was noch schlimmer wiegt, ist die Tatsache, dass man sich auf finsterste Mächte einlässt. Wie wir aus der Apostelgeschichte 16, 16-22 erfahren, gibt es Wahrsagegeister, die aus der dämonischen Welt kommen.

Der Teufel ist aber ein Lügner und Mörder von Anfang an und versucht mit allen Mitteln, die Menschen zu verderben und von Gott abzubringen; er kann es nicht ertragen, dass Gott und nicht er selbst angebetet wird. Dazu ist ihm wirklich jedes Mittel recht: Scheinbare Wissenschaftlichkeit, Leichtsinn, schlechte Erfahrungen und auch der Aberglaube. Hat man sich einmal in okkulte Bindungen gegeben, so hat man es schwer, davon los zu kommen. Die Verhaltens- bzw. Chemotherapie weiß, dass ein Verhalten um so schwerer zu verändern ist, je länger man es einübt.

Doch wer in diesen Bindungen gefesselt und damit unfrei ist, muss nicht fürchten, davon niemals loskommen zu können: In Jesus Christus haben wir einen starken Herrn. Wer sich auf Jesus einlässt, wird frei von aller dämonischer Bindung: Als Jesus nach Seiner Kreuzigung in das Reich des Todes abstieg, hat Er vom Teufel die Schlüssel der Hölle gefordert und bekommen; damit hat Satan selbst seine bedingungslose Kapitulation bestätigt und zugegeben, dass Jesus Herr ist, der ihn besiegt hat. Auch wenn der Teufel immer noch versucht, uns Menschen einzulullen - und bei den Allermeisten gelingt ihm das leider! - ist Jesus stärker. Lassen wir uns auf Jesus ein. Er ist Sieger und Herr!

Bibellesetipps:

"Du sollst nicht also dem HERRN, deinem Gott, tun; denn sie haben ihren Göttern getan alles, was dem HERRN ein Greuel ist und was er hasst, denn sie haben auch ihre Söhne und Töchter mit Feuer verbrannt ihren Göttern."

5. Mose 12,31

"dass nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer"

5. Mose 18,10

"Und will die Zauberer bei dir ausrotten, dass keine Zeichendeuter bei dir bleiben sollen."

Micha 5,12

"Und ich will zu euch kommen und euch strafen und will ein schneller Zeuge sein wider die Zauberer, Ehebrecher und Meineidigen und wider die, so Gewalt und Unrecht tun den Tagelöhnern, Witwen und Waisen und den Fremdling drücken und mich nicht fürchten, spricht der HERR Zebaoth."

Maleachi 3,5

"Es war aber ein Mann, mit Namen Simon, der zuvor in der Stadt Zauberei trieb und bezauberte das samaritische Volk und gab vor, er wäre etwas Großes."

Apostelgeschichte 8,9

"Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, da begegnete uns eine Magd, die hatte einen Wahrsagegeist und brachte ihren Herren viel Gewinn ein mit ihrem Wahrsagen......

......Und das Volk wandte sich gegen sie; und die Stadtrichter ließen ihnen die Kleider herunterreißen und befahlen, sie mit Stöcken zu schlagen."

Apostelgeschichte 16,16-22


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wer wird errettet? (Themenbereich: Heil in Jesus)
Wen da dürstet, der komme zu Mir (Themenbereich: Heil in Jesus)
Okkulte Bindungen (Themenbereich: Okkultismus)
Halloween (Themenbereich: Okkultismus)
Umkehr zu Gott (Themenbereich: Umkehr)
Die Entscheidung (Themenbereich: Umkehr)
Worauf kommt es wirklich an? (Themenbereich: Heil in Jesus)
Die Welt vergeht mit ihrer Lust (Themenbereich: Heil in Jesus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Okkultismus
Themenbereich Erlöser
Themenbereich Bekehrung



Gottes Durchtragen

Spuren im Sand Auch Gotteskinder müssen Nöte durchstehen. Aber wo ist Gott und Seine Hilfe in schweren Zeiten?

Spuren im Sand

Fragen - Antworten

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Was sind die 7 heilsgeschichtlichen Feste?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Das Herz des Menschen
Das Herz des Menschen

Wie sieht es in IHREM Herzen aus?
Bekanntlich sagen Bilder mehr als 1000 Worte! In dem bekannten Klassiker
"Das Herz des Menschen"
mit verschiedenen Darstellungen, werden Sie auch Ihren Herzenszustand finden ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeit-Infos

"Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Kriege, Krisen, Corona -
und die Rettung!

Gottes Durchtragen

Spuren im Sand Auch Gotteskinder müssen Nöte durchstehen. Aber wo ist Gott und Seine Hilfe in schweren Zeiten?

Spuren im Sand

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis