Christliche Feste

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 29.11.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Gott gibt Lebenswasser!

Fürchte dich nicht, mein Knecht Jakob, den ich erwählt habe. Denn ich will Wasser gießen auf das Durstige und Ströme auf das Dürre. Ich will meinen Geist auf deine Kinder gießen und meinen Segen auf deine Nachkommen.

Jesaja 44,2-3

Kein Mensch ist ein Produkt des Zufalls,
sondern ein `Anwärter` des Himmels.
Das vermittelte Gott schon Seinem Volk Israel,
gleiches galt später auch den Nationen als Beispiel.
Wie groß muss Gottes Wertschätzung sein.
ER gibt erquickende Ströme in dürres Land hinein.
Ein `Fürchte Dich nicht` markiert die Leitplanken.
Einer geht mit uns. Das gibt ermutigende Gedanken!

Frage: Wasser auf das Durstige. Ist das für Dich ein praktisches Bild, wenn Du die Bibel liest?

Zur Vertiefung: Einmal werden das alle Juden versteh´n, und im Messias ihre wunderbare Erwählung seh´n. Trotz Leid und Not in herausfordernden Zeiten, wird Gott Seinen Heilswillen auch in mir zubereiten! (`Ich breite meine Hände aus zu dir, meine Seele dürstet nach dir wie ein dürres Land.` Psalm 143,6)

Christliche Feste

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Christliche Feste-Menüs geblättert werden)


Ewigkeitssonntag - Bruder Tod



Als letzter Feind wird der Tod beseitigt.

1. Korinther 15,26 (Schlachter 2000)


Sicherlich berechtigtes Stirnrunzeln da und dort beim Lesen der Überschrift dieses Beitrags: Der Tod, der schmerzliche Lücken in Familien reißt, Urheber unendlichen Herzeleids ist und zahllose Lebensentwürfe zunichte macht, soll uns als Bruder präsentiert werden? So etwas braucht niemand!

Das ist völlig korrekt. Der dem Sonnengesang von Franz von Assisi nachempfundene „Bruder Tod“ (Matthias Claudius spricht von „Freund Hein“, andere von „Gevatter Tod“) soll dem Tod eine gewisse Schärfe nehmen, doch auch ein „weichgespülter“ Schnitter Tod ist kein Bruder oder Freund (wenn auch von manchen herbeigesehnt), sondern „der letzte Feind, dem der Garaus gemacht wird“ (1. Korinther 15,26).

Die christliche Gemeinde blickt zuversichtlich über Tod und Grab hinaus, weshalb der letzte Sonntag vor dem 1. Advent neben „Totensonntag“ auch „Ewigkeitssonntag“ genannt wird. Er ist nach wie vor dem Gedenken unserer Verstorbenen gewidmet, aber auch dem Aspekt der Ewigkeitshoffnung. Diese richtet den Blick auf den „Herrn über Leben und Tod“, der die unbeschränkte „Schlüsselgewalt“ in der Hand hat. Er allein weiß, wann die Zeit für den (in großen Nöten oft sehnlichst erwarteten) Ruf „Komm heim!“ da ist. Auf diesen Ruf und die Begegnung mit dem „wahren“ Bruder freute sich seinerzeit (vor 500 Jahren) auch der Liederdichter Melchior Vulpius mit den Worten „Mit Freud fahr ich von dannen zu Christ, dem Bruder mein, dass ich mög zu ihm kommen und ewig bei ihm sein“ (aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) 516,2, Christus, der ist mein Leben und Sterben mein Gewinn).

„Sterben mein Gewinn“? Melchior Vulpius begründet diese Perspektive mit den beiden letzten Zeilen von Vers 1 kurz und bündig wie folgt: „Ihm hab ich mich ergeben, mit Fried fahr ich dahin.“
Nicht weniger aussagekräftig formulierten dies 1994 Fritz Baltruweit und Barbara Husted in heutiger Sprache:

„Ich sing dir mein Lied – in ihm klingt mein Leben.
Den Rhythmus, den Schwung hast du mir gegeben
von deiner Geschichte, in die du uns mitnimmst,
du Hüter des Lebens. Dir sing ich mein Lied.“ (EG+ 96,2).
In Gottes Geschichte mitgenommen werden – das mündet in „das Heil, für das du uns geschaffen hast“ aus der Feder von Dietrich Bonhoeffer (EG 65,2).

Dass „ewiges Leben“ kein verstaubter Begriff ist, zeigt sich noch heutzutage zum Beginn eines Menschenlebens mit der Frage an die Eltern: „Mit welchem Namen soll Ihr Kind in diesem und im ewigen Leben gerufen werden?“ Hier fällt auch die enge Verknüpfung von Zeitlichkeit und Ewigkeit ins Auge.

Sollte es beim Ende eines Menschenlebens anders sein? Sein Gebet zum Ende einer Trauerfeier in einer Taunusgemeinde beschloss der Geistliche mit der Bitte: „Sei unsere Zuflucht im Leben und im Sterben. Amen!“. Das mag auch die Losung des Ewigkeitssonntags 2022 sein.


(Autor: Gerhard Nisslmueller)


  Copyright © by Gerhard Nisslmueller

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen




Friede mit Gott finden

Mach Dich bereit, Deinem Gott zu begegnen!!

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Zum Zeitgeschehen

"Frankfurter Erklärung christlicher und bürgerlicher Freiheiten"

Website

deutscher Text der Erklärung

Leben vom Sieg Jesu her

(Prof. Dr. Werner Gitt)

Jesus ist unsere Hoffnung!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis