Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Adventsgedichte
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.05.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sich fest an die Bibel halten

So steht denn nun fest, ihr Brüder, und haltet fest an den Überlieferungen, die ihr gelehrt worden seid, sei es durch ein Wort oder durch einen Brief von uns.

2.Thessalonicher 2,15

Steh im Bibel-Glauben treu und fest,
der keinen Zweifel aufkommen lässt.
Orientierung braucht man im Leben:
Nur Gottes Wort kann sie uns geben!

Frage: Stehen wir fest zu den Wahrheiten der Bibel oder ziehen wir einzelne oder viele Aussagen in Zweifel?

Mahnung: Erst ist es vielleicht eine scheinbar unbedeutende Bibelstelle, die in Zweifel gezogen wird. Doch schon damit beginnt ein Domino-Effekt: Wenn dies nicht geglaubt wird, dann zweifelt man erst Dieses, dann auch Jenes an und am Ende zieht man alles in Zweifel! Dabei ist die Bibel als das Wort Gottes die absolute Wahrheit.

Adventsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Adventsgedichte-Menüs geblättert werden)


Advent

Gedicht


Finsternis lag über dem Land!
Die Römer herrschten mit eiserner Hand.
Cäsaren diktierten des Gesetzes Worte.
Prügelten es durch in der Macht der Cohorte.
Das Leben nahm, scheinbar, einen stoischen Lauf.
Ein Funke genügte und die Spannung flog auf!

Herodes saß auf dem jüdischen Thron.
Infames Intrigieren, war seine Religion.
Er war ein grausamer, doch feiger Despot.
Er wollte ein Gott sein, Herr über Leben und Tod.
Die Angst zwang ihn zu Grausamkeiten.
Die ließen ihn völlig den Geboten Gottes entgleiten.

Die Gelehrten wußten was die Propheten gesehen.
Sie kannten Zeichen und Zeiten wann was sollt geschehen.
Sie waren geblendet von ihrem eigenen Schein.
Sie verführten das Volk, ließen es dann allein.
Sie waren wie Blinde, die Blinde führen.
Getünchte Gräber, die den Tod nicht spüren.

Das Volk, es taumelte in Agonie!
Es war so arg , wie sonst noch nie!
Schatten des Todes bedrohten das Leben.
Die Fülle der Zeit war in Allem gegeben!
Da kam ein Licht, in diese Dunkelheit.
Das "Licht" aus Licht der Ewigkeit!

Aus der Herrlichkeit von Gottes Thron,
kam ER, im Licht, als eines Menschen Sohn!
ER kam im "Wort", um ein Mensch zu werden.
Den Willen des Vaters zu tun auf Erden.
Hoffnung zu wecken, Glauben zu geben,
Botschaft zu bringen für das ewige Leben.

Als Retter und Heiland kam ER in die Welt.
Die hat sich mit Macht ihm entgegengestellt.
Sie war sein eigen, doch sie wollte ihn nicht.
Sie beugte sein Wort, das Wort vom Gericht.
Nur wenige haben ihn angenommen.
Die haben Vollmacht von ihm bekommen.

Vollmacht, Gotteskinder zu sein und zu leben.
Glauben zu haben, Hoffnung in Liebe zu geben!
Denen im Dunkeln, Salz und Licht zu sein.
Ihnen zu leuchten mit der Herrlichkeit Schein.
Dem Schein von dem Licht, das wiederum spricht:
Es wird wieder Advent, ich vergesse euch nicht!

ER tat uns die Zeichen der Zeit benennen.
Ein jeder, der ihn liebt, der wird sie erkennen.
Ein jeder, der ihn liebt, erwartet ihn auch.
Das "Wort", ist ihm "Wort", nicht Schall, nicht Rauch!
Er wachet und betet und singet zugleich,
zu bauen, im Geist, das himmlische Reich!


(Gedichte-Autor: Manfred Reich)


  Copyright © by Manfred Reich, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Was Advent mir sagt! (Themenbereich: Advent)
Wir feiern Advent (Themenbereich: Advent)
Gedanken zum Advent (Themenbereich: Advent)
Sagt’s der Tochter Zion (zum 1. Advent) (Themenbereich: Advent)
Advent (Themenbereich: Advent)
Advent, die stillste Zeit im Jahr (Themenbereich: Advent)
Still ruht die Welt (Themenbereich: Advent)
Advent (Themenbereich: Advent)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Advent



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage