Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weihnachtsgedichte
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.04.2016

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Die Geduld Gottes ist unser Glück!

Die Geduld unseres Herrn erachtet für eure Rettung, wie auch unser lieber Bruder Paulus nach der Weisheit, die ihm gegeben ist, euch geschrieben hat.

2. Petrus 3,15

Auf meinen Gott allein vertrau` ich allezeit.
Er, unser Schöpfer, ist und bleibt in Ewigkeit.
Gott vermag die Sehnsucht tief in mir zu stillen,
darum lass` ich mich ganz in sein Erbarmen hüllen.

Frage: Sind wir dankbar, dass die Geduld Gottes mit uns noch nicht zu Ende ist und dass er uns ganz konkret in seine Nachfolge ruft?

Vorschlag: Als Mose zum zweiten Mal die Zehn Gebote Gottes auf dem Berg bekam, ging Gott an ihm vorüber, und er rief seinen Namen aus: Herr, Gott, barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue! Unser Gott ist geduldig, und gerade weil er mit uns Geduld hat, will er uns als seine Diener haben, als Menschen, die an ihn glauben und ihm treu ergeben sind. "Dank sei dir, Herr, dass es dich nach uns verlangt und dass deine Geduld unsere Rettung ist!"

Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Nachdenkliche Weihnacht II

Gedicht


Durch die Straßen irrt Bruder Unbekannt,
kaum hat ihn einer bei seinem Namen genannt.
Still schaut er an der Hauswand empor,
aus einem Fenster erschallt ein Weihnachtschor.

Nun sieht man ihn ein paar Schritte weiter gehen,
doch stopp – jetzt bleibt er stehen.
Aus einem Haus dringt Bratenduft,
ja, ja, sagt er traurig, es ist Bratenluft.

So feiert man Weihnacht in Stadt und Land
nicht bedacht wird Bruder Unbekannt.
Niemand möchte ihn gerne sehen,
ein jeder bittet, bleib nicht hier bei uns stehen.


(Gedicht, Autor: Peter Makowsky)


  Copyright © by Peter Makowsky, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Verkündigung der Geburt Jesu (Themenbereich: Weihnachten)
Jesus in der Krippe (Themenbereich: Weihnachten)
Der barmherzige Samariter - ein Vorbild (Themenbereich: unterlassene Nächstenliebe)
Nur so ergibt es Sinn (Themenbereich: Weihnachten)
Gedanken zur Weihnachtsfeier (1. Joh. 4,9-16) (Themenbereich: Weihnachten)
Geburtstagsfeier ohne Geburtstagskind (Themenbereich: Weihnachten)
Gott hat uns so sehr geliebt (Themenbereich: Weihnachten)
Um was geht es an Weihnachten wirklich? (Themenbereich: Weihnachten)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten
Themenbereich Lieblosigkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Zu Jesus finden!
Bibelstelle:
Matthäus 11, 28 - 30

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Befinden wir uns im Krieg?

IS und Konsorten sind Muslime,die den Koran befolgen,so der ägyptische Fernsehjournalist.Solange man das leugnet,sind interreli.Dialoge unnütz,weil auch Muslime Jesus als ihren Retter brauchen.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de

Gebets-Aufruf

Gebetsinitiative für unser bedrängtes Volk

Info zum 8.Abend(3.1.2016)

Buchneuerscheinung!


Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...