Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Aktiv sein
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Aus Liebe die Gebote Jesu halten

Da er noch also redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke. Und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe, den sollt ihr hören!

Matthäus 17, 5

Gott, der Vater hat Sein Wohlgefallen
an Jesus, Seinem eingebor`nen Sohn!
Lasst deshalb unser Lob erschallen:
Unser Gott wartet auf dieses schon.
Darum lasst uns auf Jesus hören:
Er wird die Sünde in uns zerstören!

Frage: Ist uns bewusst, dass Jesus Gottes geliebter Sohn ist, auf den wir hören sollen?

Tipp: Wer Jesus als Seinen ganz persönlichen Retter und Erlöser annimmt und sich von Ihm verändern lässt, wer Jesu Worte hält, der hat sein Lebenshaus auf harten Felsen und nicht auf weichen Sand gebaut. Lasst uns dies fleißig tun!

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Die Hungernden speisen



Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser....

Sprüche 25, 21-22 (Luther 1912)


Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt! Mat 25:35 Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist.

Matthäus 25, 34-35a (Luther 1912)

Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln! Mat 25:42 Ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich nicht gespeist.

Matthäus 25, 41-42a (Luther 1912)

Eine Tafel musste einen Großteil ihrer Klientel nach Hause schicken ohne an sie Lebensmittel ausgegeben zu haben, weil nicht genügend Spenden eingegangen sind; dabei werden in Deutschland brauchbare Nahrungsmittel tonnenweise weg geworfen. Es ist zudem traurig, dass in einem so reichen Land wie Deutschland Menschen sich nicht mehr selbst ernähren können, sondern auf Almosen angewiesen sind.

Ebenso traurig ist es, dass die Erde zwar genügend Lebensmittel für alle gibt, aber in weiten Regionen der Erde Menschen Hunger leiden und sogar verhungern, weil Nahrungsmittelspekulanten auch hier Profite maximieren wollen, auch wenn dadurch Menschen leiden und sogar sterben.

Es ist auch kontraproduktiv, im Rahmen des Naturschutzes, des Energiebedarfs und der Nachhaltigkeit Mais und Raps - statt für Nahrungsmittel - für Biosprit zu produzieren oder schnellwachsende Baumarten anzupflanzen, um Holz zu gewinnen, während dafür der natürliche Wald und die Nahrungsmittelproduktion zurück gedrängt werden. Wirkliche Nachhaltigkeit nimmt immer Rücksicht auf die natürlichen Ressourcen und vor allem auf die Menschen. Unternehmen tun ebenfalls gut daran, nicht nur Sozialsponsoring zu betreiben, sondern auch darauf zu achten, dass sie nicht mit Dumpinglöhnen Sozialfälle produzieren. Was nützt es denn, die Tafeln zu unterstützen, wenn man ihnen gleich in den eigenen Mitarbeitern auch Tafelkunden mitschickt?

In diesem Zusammenhang fällt mir eine chinesische Weisheit ein, die da besagt: "Gib einem Hungernden einen Fisch, dann hat er einen Tag lang zu essen! Gib ihm eine Angel, dann hat er ein ganzes Leben zu essen!" Armenküchen und Tafeln sind sehr wichtig, doch ebenso wichtig ist es, die Menschen in die Lage zu versetzen, selbst ihr Leben bestreiten zu können. Das steigert nicht nur den Selbstwert, sondern ist auch von volkswirtschaftlichem Nutzen.

Es ist Gottes Wille, dass wir Ihm mit den eigenen Gaben dienen können. So ist ja auch Arbeit genug da, nur gibt es keinen, der sie zahlt. Die Forderung eines Philosophen, dass Rentner ein soziales Jahr absolvieren sollten, ist doch in Anbetracht der vielen Arbeitslosen reiner Zynismus; eine Missachtung der Rentner ist es ohnehin. Viele Rentner, die die Möglichkeit haben, engagieren sich doch ohnehin ehrenamtlich in Vereinen und Hilfsorganisationen.

Gott jedenfalls freut es, wenn wir für Notleidende einstehen, wenn wir hilfsbereit sind und Nächstenliebe üben.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Aktiv sein)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Aktiv sein)
Der barmherzige Samariter - ein Vorbild (Themenbereich: unterlassene Nächstenliebe)
Die Entscheidung (Themenbereich: Aktiv sein)
Aktiv sein (Themenbereich: Aktiv sein)
Sind wir Täter des Wortes? (Themenbereich: Aktiv sein)
Den Glauben sichtbar machen (Themenbereich: Aktiv sein)
Weil ich es kann (Themenbereich: Aktiv sein)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Lieblosigkeit
Themenbereich Nahrung
Themenbereich Aktiv sein



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...