Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Ostern
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott lieben, danken, loben und anbeten!

Und wenn du gegessen hast und satt geworden bist, dann sollst du den HERRN, deinen Gott, loben für das gute Land, das er dir gegeben hat. Hüte dich, dass du den HERRN, deinen Gott, nicht vergisst.

5.Mose 8,10-11a

Lasst uns unseren Gott dort droben
für Wohltaten danken und loben,
Ihm jeden Tag Ruhm und Preis geben
und stets zu seiner Ehre leben

Frage: Denken wir bei allen Segnungen und Wohltaten an deren Quelle: Jesus Christus? Loben und danken wir Ihn auch für all dies?

Tipp: Die meisten Menschen essen und werden satt – aber denken nicht an den Schöpfer der all dies erst möglich machte und der uns das Leben gegeben hat. Gehören Sie zu diesen oder zu der Gruppe von der Psalm 16,8a spricht: „Ich habe den HERRN allezeit vor Augen“? Der heutige Bibelvers ermahnt uns, Gott den HERRN ja nicht zu vergessen und Ihn für alles „satt werden“ zu loben. Von Abraham, Isaak, David, Hiob etc. heißt es, dass sie im hohen Alter „lebenssatt“ waren, also ein erfülltes, gesegnetes Leben hatten. Aber sie gaben Gott die Ehre dafür! Lasst uns ihnen nachahmen und auch Jesus Christus, unserem HERRN und Heiland für all Wohltaten danken, loben und preisen! Gründe gibt es wahrlich genug!

Ostern, Auferstehung Jesu

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ostern / Jesu Auferstehung-Menüs geblättert werden)


Ostern


Karfreitag ist ein trauriger Tag, an dem wir über die Passion, das Leiden und qualvolle Sterben des Herrn Jesus Christus nachdenken sollten. Er nahm unsere Sünden auf sich und erlitt die Strafe, die wir verdient haben: Für uns ließ Er sich verraten, verspotten, bespucken, beleidigen, eine Dornenkrone aufsetzen, schlagen, peitschen und foltern, für uns ging Er den schweren Weg nach Golgatha, trug den schweren Balken, ließ sich die Nägel in Hände und Füße schlagen, ließ sich mit Essig tränken und starb einen qualvollen Tod. Bereits im Garten Gethsemane durchlitt Er für uns die fürchterlichste Todesangst, bat den Vater, dass der Kelch an Ihm vorüber geht und ließ doch den Willen des Vaters geschehen. Am Kreuz noch bat Er für die um Vergebung, die Ihn so schändlich behandelten und um Seine Kleider schacherten, während Er die fürchterlichsten Todesqualen durchlitt, die man durchleiden kann. Unter dem Kreuz standen Menschen, die Ihn verhöhnten, lästerten und auch einer der Verbrecher, die neben Ihm am Kreuze hingen, beleidigte noch im Angesicht des Todes Jesus Christus. Am Kreuze schrie Jesus: „Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen!“

Ja, der Sohn Gottes selbst war für uns von Gott verlassen und durchlitt damit das schwerste und fürchterlichste, was einem Menschen geschehen kann. Aber damit begnügte sich der Herr nicht: Er stieg noch in das Reich des Todes, um Sein Erlösungswerk vollständig zu machen. Jesus aber blieb nicht tot, nein, Er ist wahrhaft auferstanden. Sein Tod und Seine Auferstehung haben uns den Weg frei gemacht; durch Sein Sterben und durch Seine Auferstehung können wir unsere Bestimmung finden, nämlich bei Gott zu leben und auf ewig bei Ihm zu sein. Jetzt, wo Du Seine Stimme hörst, solltest Du Sein Angebot annehmen.

Wenn wir Jesus als unseren Heiland annehmen, dann ist Ostern für uns nicht nur das wichtigste, sondern auch das schönste Fest. Weil Jesus wieder auferstanden ist und lebt, haben auch wir, wenn Er unser Retter ist, Leben auf ewig. Nimm Seine Heldentat auf Golgatha dankend und im Glauben an! Ein Leben in ewiger Freude, eine Zukunft, vor der wir uns also nicht mehr fürchten müssen, weil Er uns in Seinem Königreich alle Tränen abwischen wird, ist eine Tatsache für alle, die in Christus sind!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Passion (Themenbereich: Passion)
Jesus lebt! Halleluja! Seine Worte sind erfüllt (Themenbereich: Auferstehung Jesu)
Die Auferstehungslüge (Themenbereich: Jesus lebt)
Die Stationen des Kreuzwegs (Themenbereich: Kreuzestod Jesu)
Jesus ist Sieger. Fürchtet euch nicht! (Themenbereich: Jesus lebt)
Der HERR ist wahrhaftig auferstanden! (Themenbereich: Auferstehung Jesu)
Die Auferstehungslüge (Themenbereich: Auferstehung Jesu)
Gottes Schmerz und seine Liebe (Themenbereich: Passion)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Osterfest



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...