Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Lebenssinn
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 07.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott kennt allein den Weg!

Weise mir, HERR, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.

Psalm 86,11

Herr Jesus, nimm mein ganzes Herz,
denn Du befreist von Sündenschmerz!
Deinen Namen fürcht ich allein
und will bei Dir geborgen sein!

Frage: Lassen wir uns von Gott Seinen Weg zeigen oder wollen wir eigene Wege gehen?

Guter Rat: Unsere eigenen Wege führen uns in die Irre, in das ewige Verderben. Gott aber kennt den Weg zum Heil. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben: Niemand kommt zum Vater denn durch Ihn!

Lebenssinn

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Lebenssinn-Menüs geblättert werden)


Zwei Welten

Gedicht


Zwei Welten stehn nebeneinander
und zwischen ihnen geht der Mensch.
Zwei Welten: Welt der Finsternis und Welt des Lichtes,
und welche wählst du heut in dieser Zeit?

Die Welt der Finsternis hat dir das Tor geöffnet,
sie lockt dich und verspricht dir viel!
Vergnügen, Fröhlichkeit... doch auch den Fluch der Sünde
und den Verrat dafür sie gibt.

Im hellen Glanz der farbenlosen Freuden
suchst du nach Anerkennung hier und Ehr,
schmückst dir dein Dasein aus mit teuren Dingen
und suchst Applaus von deinen Freunden hier.

Du hörst von überall so viele Komplimente.
Von Liebe spricht man viel, von Liebe, ach so viel!
Doch ist es nur ein leeres und unnützes reden,-
dein Leben schwindet langsam so dahin.

Die finstre Welt stellt überall dir Fallen.
Die Lüge stellt sie dir als Wahrheit dar.
Verspricht den Blick dir in die Zukunft durch die Karten,
und du kaufst dir für Geld den Trip zum Tod.

Es scheint dir nun das alles so vortrefflich läuft,
die Arbeit ist ein wirklicher Erfolg!
Und überall wirst du begehrt und viel geehrt,
der Glanz des Lebens blendet dir die Seele.

Doch nun stehst nahe du am Grab des Nächsten.
Ganz laut die Erde fällt herab auf seinen Sarg.
Das Leben ist dahin! Erloschen wie ein Streichholz!
Warum nur, warum ist sein Leben jetzt vorbei?

An ihn nun wird man sich erinnern nur nach Fotos,
das Lächeln und die Träume, die er hat gehabt.
Hier war er noch so klein, mit fröhlich blonden Locken,
doch hier ist er schon hart geplagt.

Das war's! Nur noch alte, veraltete Fotos!
Ein Grabstein am Friedhof und ein Porträt!
Und eine Aufschrift: geboren - gestorben.
Ein hübscher, gebundener Kranz auf dem Grab.

Der Ort nach dem Tod ist ganz eng und so dunkel.
Das Geld hilft dir nichts, musst es lassen zurück.
Und alles was dir hier war wertvoll und teuer,
bleibt einfach zurück für die Nachkommen hier.

Du baust dir hier Häuser in diesem Leben
und kaufst dir Autos und noch so viel mehr!
Doch dort im Leben nach deinem Tode,
stehst du als ein Bettler vor Gott, die Hände ganz leer.

Und Angst vor dem Tod lähmt dir deine Glieder
und reden davon willst du sicherlich nicht.
Doch jeder Tag deines flüchtigen Lebens
erinnert dich dran: Der Tod, er kommt!

Die Schlagzeilen schreien dir täglich entgegen:
Gewalt und Mord ist für manchen ein Spiel.
So viele müssen lassen so sinnlos ihr Leben,
und was ist bei diesem allem der Sinn?

Und nirgends kann man davor sich verbergen,
es gibt keinen wahren, bleibenden Schutz.
Ein endloser Kampf ums Überleben,
doch sterben weiter der Menschen so viel.

Das Radio berichtet von dem Unglück,
ein Erdbeben - und wieder Tausende sind tot!
Die Finsternis sie freut sich, jubelt und sie zieht auch
weiterhin die Menschen weg von Gott.

Doch gibt es eine Welt, die Welt von oben.
Statt des Verderbens - Leben bietet sie dir an!
Dort auf dem Hügel, an dem Kreuzesstamm,
Gott seinen Sohn gab hin als Opferlamm.

Durch das vergoss´ne Blut am Kreuz,
ewiges Leben dir wird heut verheißen.
Freiheit von Sünde, von Schuld und von Schmerz,
ein völlig freies und sauberes Herz.

Hier auf der Erde bist du nur ein Pilger.
Nimm Jesus doch an, lass ihn ein in dein Herz.
Er wird dich dann führen ganz feste und sicher,
im Schutz seiner Hand kommst du sicher ans Ziel.

Mit Jesus als Führer, das Alte vergessend
wirst du dann einst gehen zum Himmel ein.
Lass ab von den nichtigen, fesselnden Banden.
Die Freiheit der HERR bietet heute DIR an!


(Gedicht, Autor: Lori Runkowsky)


  Copyright © by Lori Runkowsky, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Wen da dürstet, der komme zu Mir (Themenbereich: Heil in Jesus)
Der Gottlose weiß gar nichts (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Wacht endlich auf! (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Atheismus - eine Alternative? (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Wer wird errettet? (Themenbereich: Heil in Jesus)
Suche nach Leben! (Themenbereich: Lebenssinn)
Worauf kommt es wirklich an? (Themenbereich: Heil in Jesus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Lebenssinn
Themenbereich Erlöser
Themenbereich Gottlosigkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Heimgang

Wir Trauern um unseren lieben und wertvollen Glaubensbruder und Ältesten im FCDI, Heinrich Ardüser. Wie wunderbar aber für ihn, dass er nun vom Glauben zum Schauen gelangt ist!
Weitere Infos ...

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6