Gebet

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.04.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Lügen und Betrügen wird Gott strafen!

Zweierlei Gewicht und zweierlei Maß, die sind beide dem HERRN ein Gräuel!

Sprüche 20,10

Was wird nicht alles in der Welt gelogen
und Statistikzahlen schlimm verbogen!
Doch Gott wird sich damit einmal befassen
und dies nicht einfach ungestraft belassen!

Frage: Leider ist die Welt sündenverseucht und man muss damit rechnen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Prüfen Sie daher entsprechend alles? Oder messen Sie gar selbst mit zweierlei Maß – und ziehen sich damit Gottes Zorn zu?

Zum Nachdenken: Dieser Tage schrieb mir ein Glaubensbruder, mit welchem ich seit längerem in Kontakt stehe, dass eine Verwandte kurz nach der Corona-Impfung heftige Nebenwirkungen bekam und nun gelähmt ist und nicht mehr sprechen kann. Dass ein Zusammenhang zur Impfung offiziell bestritten wird (Geldzahlung?), erinnert an die beste (gesunde) Freundin einer nahen Verwandten von mir, die direkt nach der Impfung erkrankte und 14 Tage später als `Corona-Tote` verstarb. Es lohnt sich auch mal zu lesen, was der PCR-Test-Erfinder zu dem Test sagt und dass auch hier falsche Zahlen erzeugt werden. Kurz: Corona-Zahlen werden nachweislich künstlich und falsch hochgetrieben – hingegen bei Impfungen wird vertuscht. Dieses Messen mit zweierlei Maß ist Gott aber ein Gräuel – und wird nicht ungestraft bleiben! Lasst uns alles Gesagte prüfen und beten, dass endlich die Wahrheit für alle sichtbar ans Licht kommt!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/index.php?pg=8&NEWSKAT=2 )

Gebet

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gebet-Menüs geblättert werden)


Beten in jeder Situation



Leidet jemand unter euch, der bete; ist jemand gutes Muts, der singe Psalmen....

Jakobus 5, 13-18 (Luther 1912)


"Not lehrt beten!", so eine Volksweisheit. Und da ist auch etwas dran: In Not- und Krisenzeiten sind die Kirchen voll; kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges füllten sich in Deutschland die Kirchen, obwohl dies in der Naziideologie nicht besonders oppurtun war. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wiederum waren die Kirchen wieder voll: Keiner wusste, wie es weiter gehen sollte, Deutschlands Städte waren grösstenteils zerstört, die Männer entweder gefallen oder in Gefangenschaft, viele waren körperlich schwer verwundet und seelisch genauso schwer traumatisiert. Hunger herrschte, die Infrastruktur war zusammengebrochen, es gab kaum Trinkwasser, und die medizinische Versorgung war mehr als dürftig trotz des großen Bedarfes, der durch Kriegseinwirkung, Typhus und Rur vorhanden war. Die Menschen beteten. Und Gott erbarmte sich.

Eine andere Volksweisheit sagt: "Geht es dem Esel zu gut, dann wagt er sich aufs Eis!" Mit dem Wirtschaftswunder vergaß man Gott. Man dankte Ihm nicht für Sein Erbarmen. Statt Psalmen zu singen, dem Herrn zu danken, Ihn ob Seiner Güte zu loben und zu preisen, drängte man Ihn immer mehr aus dem täglichen Leben. Wer betet denn noch morgens oder vor dem Schlafengehen mit Seinen Kindern. Wo wird vor und nach dem Essen Gott noch gedankt? Wo gibt es mal ein Gebet zwischendurch? Oder auch nur ein Stoßgebet?

Vielleicht denkt der Ein oder Andere noch daran, wenigstens dann zu beten, wenn er krank ist. Aber ist es wirklich fair, wenn man immer nur dann betet, wenn einem das Wasser förmlich bis zum Hals steht? Wer bittet, der sollte auch "Danke" sagen, wenn er etwas empfängt; schließlich ist das ein Akt der Höflichkeit, des guten Benehmens und des Respektes. Gerade Gott gegenüber sollten wir respektvoll sein, denn eines Tages werden wir vor Seiner Majestät stehen.

Aber auch füreinander dürfen wir beten: Wir brauchen Gebet, weil wir selbst als Christen nicht immer die Gebote einhalten und Fehlen. Als Christen sind wir zwar gerettet und werden Jesus immer ähnlicher, doch hier auf der Erde werden wir nie vollkommen sein, mag unsere Verwandlung durch Jesus selbst in kürzester Zeit riesige Schritte machen. Füreinander beten bedeutet aber nicht nur, für die Vergebung der Sünden - der eigenen wie die der Anderen - zu beten, so wichtig das auch ist, sondern auch für dessen Bedürfnisse, für dessen Wohlbefinden. Beten für kranke, arbeitslose oder behinderte Mitgeschwister, für richtige Entscheidungen, für einen Berufs- oder Stellenwechsel, in einer wie auch immer gearteten Not. Wir dürfen auch für Missionswerke und Evangelisten beten, damit sie versorgt sind und immer offene Türen finden.

Vergessen wir nicht, dass Jakobus uns das Beispiel von Elia gab, der ein schwacher Mensch wie wir war, doch er war gerecht, und eines Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist. Beten wir also ernsthaft, denn wenn wir unsere Worte lediglich mechanisch herunterleiern, dann taugt selbst das ansonsten beste Gebet nichts. Bemühen wir uns aber auch um unsere Gerechtigkeit, um das Einhalten Seiner Gebote, die wir durch Gebet und durch Bibellese erfahren.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Übergabegebet an meinen Herrn Jesus (Themenbereich: Gebet)
Sag es Jesus ... (Themenbereich: Gebet)
G E B E T (Themenbereich: Gebet)
Staunen (Themenbereich: Gebet)
Mache mich zum Werkzeug Deines Friedens (Gebet) (Themenbereich: Gebet)
Beten? - Mir fällt nichts ein! (Themenbereich: Gebet)
Unverzichtbare Grundelemente des Gemeindelebens (Themenbereich: Gebet)
Wie erkenne ich Gottes Willen? (Themenbereich: Gebet)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebete



Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Weitere Infos ...

Agenda 2030
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Vortrag Teil 1

Vortrag Teil 2

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis