Gottes Schöpfung

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.01.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Jesus im Zentrum unseres Lebens und Herzens

Es war aber einer unter seinen Jüngern, der zu Tische lag an der Brust Jesu, den hatte Jesus lieb.

Johannes 13,23

Jesus, Dir will ich mich weihen
und ganz in Deiner Nähe sein,
will beständig auf Dich schauen
und Dir ganz und gar vertrauen!

Frage: Suchen Sie die beständige Nähe zu Jesus Christus?

Aufruf: Zurzeit Jesu „lag man zu Tisch“ und Johannes war offenbar bestrebt immer direkt neben Jesus in dessen direktem Blickfeld zu liegen! Johannes bezeugte immer wieder seine Liebe zu Jesus und fühlte sich auch von Jesus geliebt. „Liebe“ war das große Thema seiner Briefe – was ja auch das „höchste Gebot“ ist (Matth. 22,36-40). Bemerkenswert ist auch, dass Johannes der „Gewürdigte“ war, die Offenbarung zu empfangen! Lasst uns auch Jesus wie Johannes von ganzem Herzen lieben und beständig Seine Nähe suchen!

Gottes Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gott steht hinter allem!



Des entsetzt sich mein Herz und bebt....

Hiob 37, 1-8 (Luther 1912)


Spätestens bei den Versen zwei und drei des obigen Bibelabschnitts wird der moderne Mensch einwenden, dass Blitz und Donner elektrische Entladungen sind, welche durch das Zusammentreffen warmer und kalter Luftströme entstehen; Viele können auch sämtliche Details aufzählen und sehr gut erklären, wie ein Gewitter entsteht, und sie haben natürlich Recht damit. Ich finde es auch gut, dass wir heute sehr viele Dinge naturwissenschaftlich erklären können, und ohne Naturwissenschaften müssten wir auf viele technische Errungenschaften wie Telefon, Internet, Email, Maschinen und Autos verzichten. Gerade in der Medizin zeigt sich, dass die Naturwissenschaften dazu beitragen, Schmerzen und Krankheiten zu bekämpfen und vorzubeugen. Doch die Frage ist: Welche Erstursache haben alle diese Dinge?

Gott steht hinter der gesamten belebten und unbelebten Natur; ohne Ihn gäbe es auch die Naturgesetze nicht. Wissenschaftler wie Isaac Newton sahen hinter den Naturgesetzen die Möglichkeit, Gottes Wirken zu erkennen, und es war sein fester Glaube an Gott, der ihn - genau wie viele seiner Wissenschaftskollegen - forschen ließ. Der Physiker Heisenberg hat einmal sinngemäß gesagt: "Der erste Schluck aus dem Kelch der Naturwissenschaften ist der Atheismus, der zweite ein abgrundtiefer Glaube!" Und Albert Einstein sagte, dass man an den mathematisch-physikalischen Gesetzen, welche der Weltraum hat, Gott zu erkennen vermag.

Das wusste schon der große Völkerapostel Paulus, in dem er in Römer 1,20-22 folgendes schreibt: "Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, sodass sie keine Entschuldigung haben. Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert." - An der Schöpfung also können wir erkennen, dass Gott hinter allem steht.

Ist es nicht so, dass wir an einfachen Höhlenmalereien, an einfachen Steinwerkzeugen und an einfachen, künstlichen Feuerstellen bereits eine Intelligenz feststellen, die dahinter stehen muss? Wer würde allen Ernstes behaupten, ein Buch oder dieser Text wäre durch Zufall oder durch Jahrmillionen oder gar Jahrmilliarden evolutionärer Entwicklungen entstanden? Wie sollte dann der Weltraum, der mathematisch-physikalisch so gut zusammen passt, ohne eine hervorragende Intelligenz entstanden sein? Es ist ein Trugschluss, wenn man annimmt, alles sei durch Zufall entstanden: Allein die Wahrscheinlichkeitsrechnung beweist die Unmöglichkeit einer solchen These.

Vor allem aber ist es tröstlich zu wissen, dass Gott der Schöpfer ist: Die Schöpfung zeigt Gottes Allmacht genauso wie Seine enorme Kreativität und Seine Liebe selbst zu den aller kleinsten Details. Dadurch können wir erkennen, dass Gott nichts unmöglich ist, dass Er uns immer helfen kann und will: Wir müssen uns nur zu einer lebendigen Beziehung durch Christus Jesus zu Ihm entscheiden. Das Wissen, dass Gott es regnen lassen kann, führt auch dazu, Ihn zu bitten, ausreichend und zur rechten Zeit Regen zu geben. Das Wissen, dass Gott meinen Körper kennt, lässt mich erkennen, dass Er alles in Seiner Hand hält und dass Er mich durch Krankheiten hindurch trägt. Und wenn Gott mich in eine Situation belässt, dann darf ich wissen, dass Er gute Gründe dafür hat und kann es dankbar annehmen.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Gottes Schöpfung (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Engel... sind dienstbare Geister (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Nur bei Gott ist die volle Macht (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Sonnenaufgang am Meer (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
... an deines Gottes Gaben (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Glauben und Wissen (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Gottes Schöpfung (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Natur
Themenbereich Allmacht Gottes



Predigten
Predigten

Livestream-Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 sowie Predigt-Archiv

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis