Gottes Schöpfung

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 12.08.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Wie segensreich ein großes Gebetsleben zu führen!

weil Isaak zur Abendzeit auf das Feld gegangen war, um zu beten; und er blickte auf und sah, und siehe, Kamele kamen daher. Und Rebekka blickte auf und sah Isaak.

1. Mose 24,63-64a

Willst du Jesu Diener sein,
sorg im stillen Kämmerlein,
dass sein Geist dich rein umweht,
hole Weisung im Gebet!

Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Besuch, von dem Du weder Tag noch Stunde kennst, genau dann eintrifft, wenn Du vor Gott auf den Knien im Gebet bist?

Zu bedenken: Wenn ich als mathematisch denkender Mensch mein Gebetsleben betrachte und dann diesen Vers lese, kann ich nur beschämt sein! Nun gibt es natürlich `Zufälle` - und vielleicht hat es Gott bewusst so geführt, dass das Zusammentreffen von Braut und Bräutigam genau in der Gebetszeit des Bräutigams erfolgte. Aber sollte nicht alles was wir beginnen (nicht nur ein Eheleben) seinen Startpunkt beim Gebet haben? Lasst uns ein reiches Gebetsleben führen!

Gottes Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


"Ich will leben", sprach das kleine Kind



Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleib....

Psalm 139,13-16 (Luther 1912)


In unserer Zeit wird jedes Jahr ein Großteil der ungeborenen Kinder in „zivilisierten“ Ländern im Mutterleib getötet. Landläufig – und verharmlosend – nennt man dies „Abtreibung“. Bei einer „Abtreibung“ sind mindestens drei Menschen beteiligt. Diese Feststellung überrascht. Drei? Ist es nicht allein die Frau, die über sich selbst bestimmt? Nein, auch der Arzt ist beteiligt. Ohne ihn könnte die „Abtreibung“ gar nicht vorgenommen werden. Aber wer ist der Dritte?

Haben Sie schon darüber nachgedacht: Wer ist der Dritte? Ich meine damit nicht den Partner, der für die Entstehung des Kindes mitverantwortlich ist und der oft genug zu seiner Tötung drängt (ihm kommt freilich eine wesentliche Bedeutung zu). Ich meine auch nicht Eltern, Bekannte oder Freunde, die unter Umständen die Frau zu dieser Tat veranlassen. Sie alle sind nicht die Hauptbeteiligten bei der „Abtreibung“ selber (manchmal allerdings sind sie die Hauptverantwortlichen).
Ich meine - das Kind.

Warum wird das Kind so oft übersehen? Vielleicht weil man es nicht sieht. Weil es noch im Mutterleib verborgen ist. Weil es so klein ist. Weil es nichts sagen kann. Aber es ist da. Es lebt. Und wir sollten es respektieren. Ist sich die Mutter bewusst, dass sie nicht nur über sich, sondern auch über das Leben ihres Kindes bestimmt?

Vielleicht fragen Sie nun: "Ist denn das, was da im Mutterleib heranwächst, überhaupt schon ein Kind? Ist es ein Mensch?" Die Antwort lautet: "Ja." Genau in dem Moment, wo bei der Zeugung weibliche Eizelle und männliche Samenzelle miteinander verschmelzen, entsteht ein unverwechselbarer, einzigartiger Mensch. Haarfarbe und Augenfarbe, Schuhgröße und Fingerabdrücke, Begabungen und Charaktereigenschaften - alles dies zum Beispiel ist bereits in der ersten Zelle festgelegt. Der erste Tag des Lebens ist der entscheidende - der Tag der Befruchtung! Alles, was da im Erbgut angelegt wurde, wird daraufhin in einem komplizierten Wachstums- und Reifungsprozess verwirklicht. Die äußere Entwicklung schreitet fort, die Erscheinung ändert sich, aber am Menschsein selber ändert das nichts. Es ist von Anfang an da. Das ist eine biologische Tatsache.

Und was sagt die Bibel? Gott kennt den Menschen schon, bevor er gezeugt wird: "Alle Tage waren in Dein Buch geschrieben ..." Er hat einen Plan für sein Leben. Wir ahnen etwas von der Größe dieses Planes, wenn wir daran denken, welche unvorstellbare Informationsfülle in einer einzigen winzigen befruchteten Eizelle enthalten ist: die Information für eine ganze Bibliothek! Sofort von der Zeugung an wird dieser Plan verwirklicht. Gott selbst bildet den Menschen im Mutterleibe. Das ungeborene Kind ist nicht einfach Teil des Körpers der Mutter, sondern es kommt aus der Schöpferhand Gottes. Nicht die Mutter, sondern Gott erschafft einen neuen Menschen. Die Mutter schenkt dem von Gott erschaffenen Menschen Nahrung, Wärme und Schutz. So gibt es von Anfang an nicht nur eine Mutter-Kind-Beziehung, sondern auch eine Gott-Kind-Beziehung, und zwar beiderseitig
("Du bist mein Gott" - "Auf Dich habe ich mich verlassen von Mutterleib an"; Psalm 71,5-6) - eine deutliche Bestätigung dafür, dass schon das ungeborene Kind Bewusstsein hat und als Geist-Seele-Leib-Einheit anzusehen ist.

Das meistgelesene Buch der Welt, die Bibel, und die Naturwissenschaft stellen also übereinstimmend fest: Es ist kein "gefühlloser Zellklumpen", der bei einer Abtreibung "weggemacht" wird, wie manche behaupten, sondern ein Mensch, der getötet wird. Ein Mensch in seinem frühesten Stadium, aber doch - ein Mensch. Lassen wir es nicht zu, dass solche Menschen getötet werden! Helfen wir, Leben zu retten, wo wir können!

"Ich will leben", sprach das kleine Kind,
das noch nie die Sonne sah.
Es war ungeboren, schwach und blind,
als das Schreckliche geschah.

"Ich will leben", sprach die Mutter auch,
und der Vater stimmte zu.
"Mir allein gehört mein ganzer Bauch.
Was mich stört, mein Kind, bist du."

Jetzt wird es nie mehr die Sonne seh'n.
Seinen Schrei erstickt sein Blut.
Ich erschrecke und kann nicht versteh'n,
was der Mensch dem Menschen tut.


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Kinder sind eine Gabe des HERRN (Themenbereich: Abtreibung)
Brich dem Hungrigen dein Brot (Themenbereich: Abtreibung)
Wir aber, die wir stark sind (Themenbereich: Abtreibung)
Du hast mich gebildet im Mutterleibe (Themenbereich: Abtreibung)
Wenn jemand nicht von neuem geboren wird (Themenbereich: Abtreibung)
Ungewollt schwanger (Themenbereich: Abtreibung)
Du sollst nicht töten! (Themenbereich: Abtreibung)
Lasst die Kinder zu mir kommen (Themenbereich: Abtreibung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Abtreibung



Friede mit Gott finden

Mach Dich bereit, Deinem Gott zu begegnen!!

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Leben vom Sieg Jesu her

(Prof. Dr. Werner Gitt)

Jesus ist unsere Hoffnung!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis