Evangelisieren

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.01.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Jesus von Herzen lieben!

Du hast mir keinen Kuss gegeben; diese aber hat, seit ich hereingekommen bin, nicht abgelassen, meine Füße zu küssen.

Lukas 7,45

Ich will dich lieben, o mein Leben,
als meinen allerbesten Freund;
ich will dich lieben und erheben,
solange mich dein Glanz bescheint;
ich will dich lieben, Gottes Lamm,
als meinen Bräutigam.

Frage: Wie zeigt sich Ihre Liebe zu Jesus Christus?

Zum Nachdenken: Jesu war von einem Pharisäer (heute würden wir sagen: Theologen) zum Essen eingeladen worden. Offenbar hatte dieser erkannt, dass Jesus von Gott gesandt sein musste und setzte sich nun womöglich sogar der Kritik anderer Pharisäer aus. Aber reicht das? So wie Jesus gute Früchte und nicht nur schöne Blätter am Feigenbaum suchte (Markus 11,13), so sucht Jesus die geistliche Frucht der Liebe bei uns! Zu bedenken ist auch: Der Sündenberg dieser Frau spielte für Jesus keine wirkliche Rolle, wie auch das sicher äußerlich feine Leben des Theologen nicht, sondern allein die Liebe zu ihm! Lasst uns von der `Sünderin` lernen, welche Jesus viel praktische Liebe erwies und nicht beim theoretischen Glauben stehenbleiben!

Evangelisieren, Missionieren, Botschaft Gottes verbreiten

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Evangelisation-Menüs geblättert werden)


Die Ungläubigen warnen!



Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:...

Hesekiel 33, 1-9 (Luther 1912)


Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28, 19-20 (Luther 1912)

Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Markus 16, 15-16 (Luther 1912)

Da öffnete er ihnen das Verständnis, daß sie die Schrift verstanden, und er sprach zu ihnen: Also ist's geschrieben, und also mußte Christus leiden und auferstehen von den Toten am dritten Tage und predigen lassen in seinem Namen Buße und Vergebung der Sünden unter allen Völkern und anheben zu Jerusalem. Ihr aber seid des alles Zeugen.

Lukas 24, 45-48 (Luther 1912)

Die aber, so zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: HERR, wirst du auf diese Zeit wieder aufrichten das Reich Israel? Er aber sprach zu ihnen: Es gebührt euch nicht, zu wissen Zeit oder Stunde, welche der Vater seiner Macht vorbehalten hat; sondern ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, welcher auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein zu Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.

Apostelgeschichte 1, 6-8 (Luther 1912)

Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Johannes 20, 21 (Luther 1912)

Regelmäßig besuche ich auf dem Friedhof die Gräber meiner Eltern. Bei dieser Gelegenheit besuche ich auch das Grab eines Klassenkameraden, der vor nunmehr 25 Jahren durch einen Betriebsunfall gestorben ist; ich erinnere mich noch an den Schrecken, der mich traf, als ich von seinem allzu frühen Tod erfuhr. Ob er Jesus als seinen ganz persönlichen Retter angenommen hat? - Ich muss es bezweifeln.

Wenn ich an meinen Schulfreund denke, erinnere ich mich auch an einen sehr guten Bekannten, der sich 1996 Selbstmord beging: Damit hatte niemand gerechnet, denn er wirkte nach außen hin immer so lebendig und fröhlich; keiner von uns ahnte die Not, die in ihm steckte und von der er keinen Ausweg mehr sah als sein Leben zu beenden. Auch ihm bin ich das Evangelium schuldig geblieben.

Wenn ich an jenen Gräbern stehe, fällt mir der obige Abschnitt Hesekiels ein, aber auch der Missionsbefehl, den Jesus Seinen Jüngern und damit auch uns gegeben hat; Mission ist dabei nicht allein die Aufgabe der Hauptamtlichen und der Profis, sondern die Aufgabe eines jeden Christen. Es geht um das Heil der Menschen und um unsere Verantwortung für die, die um uns herum sind.

Bedauerlicherweise bleibt es bei unserem Bekenntnis nicht aus, dass wir auf Ablehnung, Spott und Hass treffen; Erfolgserlebnisse bleiben oft aus oder lassen zumindest lange auf sich warten: In jedem Fall haben sie Seltenheitswert. Aber das Blut derjenigen, die wir gewarnt haben, wird nicht mehr von unserer Hand gefordert. Und dies müssen wir uns bewusst machen!

Eines Tages stehen wir vor unserem Schöpfer und müssen auch als Gerettete Verantwortung übernehmen für das, was wir taten und das, was wir unterlassen haben. Offen gestanden haben wir Zeit für unsere Briefmarkensammlung, für Fernsehen, für Fußball, für Spaziergänge, für Kaffeeklatsch, für den Stammtisch, den Verein. Finden wir dann wirklich keine Zeit für die Mission? - Es lässt sich doch Manches verbinden. Beim Kaffeeklatsch und am Stammtisch kann man Jesus auch bekennen, genauso wie im Verein und beim Fußball. Und wer spazieren geht, der kann ein Traktat auch an einer Wanderhütte auslegen. Wer weiß, ob es nicht gefunden wird und Wirkung erzielt? Jedenfalls haben wir unsere Aufgabe des Aussäens erfüllt und einen Ungläubigen gewarnt.

Vergessen wir nicht: Gott wird uns nach unserer Missionstätigkeit fragen. Es ist dann höchst peinlich, wenn wir hier gefehlt haben. Und wollen wir wirklich verantwortlich dafür sein, dass Menschen auf ewig verloren gehen und in die Hölle fahren nur weil wir bequem gewesen sind, weil wir Konflikte scheuten? Die Hölle gönnt man nicht einmal seinem ärgsten Todfeind. Warnen wir also diejenigen, die Jesus noch nicht als ihren Retter angenommen haben!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Evangelium)
Glauben und Wissen (Themenbereich: Evangelium)
Frohe Pfingsten (Themenbereich: missionieren)
Aktiv sein (Themenbereich: Missionieren)
Gedanken zur Bibel! (Themenbereich: Evangelium)
Evangelisieren (Themenbereich: Missionieren)
Klares Evangelium oder Schmusekurs? (Themenbereich: Evangelium)
Gehet hinaus in die Welt ....! (Themenbereich: missionieren)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich missionieren
Themenbereich frohe Botschaft



NEIN zur Impfpflicht!

Wir sind als Christen der Nächstenliebe und Wahrheit in Jesus Christus verpflichtet!
Aus persönlicher, schlimmer Impffolgen-Erfahrung im Verwandten- und Bekanntenkreis bitten wir alle Leser sich selbst umfassend zu informieren und nach 1. Thess. 5,21 alles selbst zu prüfen! Gott segne und leite alle Leser! Link-Liste zu verschiedenen Info-Quellen


Pflege nimmt Stellung

"Spaziergang"-Termine

Petition gegen Impfpflicht beim Deutschen Bundestag unterzeichnen (Petition 128004 und 128564)

www.IMPFOPFER.INFO

Jesus ist unsere Hoffnung!

Covid-19 / Corona
Corona

Wie sind COVID-19-Impfungen geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Coronakrise und -impfung biblisch nüchtern beurteilen

C0VID-Impfung - was sagt die Bibel dazu?

Weitere Infos ...

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis