Gemeinde

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 04.12.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Wir dürfen darüber jubeln, dass wir mit Gott Taten tun können!

Mit Gott werden wir Gewaltiges vollbringen, und er wird unsere Feinde zertreten.

Psalm 60,14

Mit Gott zusammen will ich
alle meine Taten tun:
Er allein kennt und führet mich!
In Seinen Armen darf ich ruhn!

Frage: Wollen wir die Taten aus uns heraus tun oder mit Gott?

Tipp: Immer wieder versuchen wir, die Taten ohne Gott zu tun. Das kann nur schiefgehen. Wir müssen uns klar sein, dass wir `nur` die Reben sind und Jesus der Weinstock, ohne den wir nicht existieren können. Sind wir vom Weinstock Jesus getrennt, dann bringen wir somit keine Frucht. Also handeln wir am Besten in lebendiger Beziehung unter Seiner Leitung mit Ihm.

Gemeinde

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


In Gottes Reich heilig arbeiten



Höret doch meine Verantwortung und merket auf die Sache, davon ich rede! Wollt ihr Gott verteidigen mit Unrecht und für ihn List brauchen? Wollt ihr seine Person ansehen? Wollt ihr Gott vertreten?

Hiob 13, 6-8 (Luther 1912)


Die Freunde Hiobs redeten ihm ins Gewissen, und es schien, als wollten sie Gott vertreten. Wir Menschen aber sind sündhaft und deshalb stets versucht, mit Unrecht und mit List vorzugehen, selbst dann, wenn wir es gut meinen. Auch in der Reich-Gottes-Arbeit sind wir davor nicht gefeit: Deshalb müssen wir wachsam sein, wachsam darauf, dass der Teufel uns nicht verführt und wir nicht dem Satan einen Bärendienst erweisen.

Zudem ist es ein Widerspruch in sich, wenn wir Gott, der absolut heilig ist, mit List und Tücke dienen wollen. Man reinigt auch nicht den Küchenboden mit Schmutzwasser, und seine Wäsche bekommt man nicht durch Schlammbäder sauber. Wer von uns eine Kreuzfahrt mit gemacht hat, der hat selbst gesehen und es auch selbst so gemacht, dass man mit Smoking und Abendkleid dort erscheint und nicht in zerrissenen Jeans. Und wer von uns traut schon einem Frisör mit völlig ungepflegten Haaren oder einem Schuhmacher, den man nur mit kaputten Schuhen sieht? Eine Autowerkstatt, deren Firmenfahrzeuge selbst beständig liegen bleiben, ist für eine Reparatur wohl schlecht geeignet, mag sie auch mit modernster Technik ausgestattet sein.

So ist es mit dem Dienst an Gott: Auch wenn wir als Menschen keinesfalls perfekt sind und auch nicht vollkommen sein können, so liegt es doch an uns, wie wir an unsere Reich-Gottes-Arbeit heran gehen. Wem man schon Gleichgültigkeit anmerkt, der wird wohl kein Traktat verteilen können. Wir können auch nicht von Nächstenliebe glaubwürdig reden, wenn uns der blanke Hass aus den Augen tritt. Wer von Frieden und Friedfertigkeit spricht und ständig Streit anfängt, der sollte sich wirklich ernsthaft fragen, ob er das, was er sagt, selbst Ernst meint.

Dabei denke ich auch an die Filmreihe "Don Camillo und Peppone": Zweifellos ist sie sehr witzig gemacht, und ich selbst muss leider zugeben, dass ich die Prügelszenen ganz besonders gerne mag, aber Don Camillo ist ein sehr verschmitzter Pfarrer, der es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt und Gottes Gebote doch etwas zu eigenen Gunsten auslegt. Sicher: Es ist eine erfundene Geschichte, die der Unterhaltung dienen soll. Doch würden wir im wirklichen Leben einem solchen Pfarrer wirklich vertrauen, auch wenn er uns sympathisch ist?

Will sagen: Gottes Gebote bestehen nicht aus Gummi, dass wir sie so dehnen können, wie es uns gerade behagt, und Gott lässt in Seiner absoluten Heiligkeit keine noch so gut gemeinten, aber sündigen Tricksereien zu. Das haben auch die Pharisäer erfahren müssen, deren Frömmigkeit zwar imposant, aber nur rein äußerlich war. Wenn wir Sein Wort ausbreiten, wenn wir in und an Seinem Reich arbeiten, dann sind wir nicht Seine Vertreter, sondern Seine Knechte, und wir müssen uns an Seine Weisungen halten. Das ist genauso wie mit einem Handwerker, der sich an die Weisungen seiner Kunden halten muss oder mit einem Angestellten, der das zu tun hat, was sein Chef vorgibt. Ein Mitarbeiter, der sich nicht in die Firmenkultur und Unternehmensphilosophie einfügen kann, wird seine Aufgabe niemals optimal erfüllen können.

So ist es mit der Reich-Gottes-Arbeit: Nur wenn wir uns bemühen, Seinen Willen so gut als möglich zu erfüllen, werden wir glaubwürdig und segensreich arbeiten können.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Gottes Namen nicht missbrauchen! (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Aktiv sein (Themenbereich: Gottes Reich)
Das Vater unser (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Habt die Welt nicht lieb! (Themenbereich: Gottes Reich)
Spott und Gotteslästerung (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Nicht von dieser Welt, aber mitten in ihr! (Themenbereich: Gottes Reich)
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes ... (Themenbereich: Gottes Reich)
Sünde ist gefährlich! (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Reich
Themenbereich Heiligkeit Gottes



Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis