Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gott und seine Schöpfung
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.10.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es ist gut, wenn wir im Wort Gottes gegründet sind, hier haben wir den richtigen Halt.

Lass meinen Gang in deinem Wort fest sein und lass kein Unrecht über mich herrschen.

Psalm 119,133

Wenn ich diesen Tag beginne,
öffne du mir Herz und Sinne,
zu hören auf dein heilig Wort,
zu jeder Zeit an jedem Ort.

Frage: Ist denn die tägliche Bibellese so wichtig?

Vorschlag: Ja. Das Bibelwort ist eigentlich wichtiger als das tägliche Brot. Die Bibel, das Wort Gottes, weist uns den Weg des Lebens. Es zeigt uns unsere Verlorenheit in einem Leben ohne Gott, unsere Sündhaftigkeit - aber andererseits weist es uns den Weg zu Jesus Christus, dem Retter und Erlöser der Welt. Es ist so etwas wie die ausgestreckte Hand Gottes die uns aus Sündenelend ins Himmelreich ziehen will. Haben wir diese Hand schon ergriffen?

Gott und seine Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Schöpfungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Alles Zufall?

Gedicht


Der Lehrer in Biologie zum Schüler spricht:
„Dummes Zeug – Gott gibt es nicht!
Alles was du um dich siehst,
einfach so entstanden ist.
Es kommt alles her vom Urknall
und der war Zufall!“

Traurig geht der Schüler heim,
fühlt sich dumm und fühlt sich klein.
Und er fragt sich: „Wie kann das geschehn?
Für jede Erfindung braucht es zuerst `ne Idee!?“

Wenig später in Physik –
lernt der Schüler das Ursache–Wirkung-Prinzip.
Lang und breit der Lehrer sagt:
„Alles eine Ursach´ hat.
Nichts passiert doch einfach so,
erst gibt’s einen Grund und danach das OHO.
Nur der Urknall,
der war reiner Zufall!“

Der Schüler denkt: „Wie interessant,
das alles einfach so entstand.
Einfach so – ganz ohne Grund,
aus Zufall ist die Erde rund.
Aus Zufall die Sonne am Himmel steht,
zufällig die Erde sich um sie dreht.
Ganz von allein entstand etwas
und bildete dann Gesetze – Wie geht denn das?
Alles geht ab nach festen Naturgesetzen,
aber keiner wollte –
dass es genauso sein sollte?“

„Tut mir leid – das glaub ich nicht!“
sagt er dem Lehrer ins Gesicht.
„Wer hat die Gesetze denn festgelegt?
Wer wollte das die Erde sich dreht?
Wer bestimmte das aus einer Zelle
soll werden Pflanze, Insekt und auch Gazelle?
Aus dem Nichts ein großer Knall –
welch undenkbarer Zufall!
Wo nichts ist, kann auch nichts sein
Leben entsteht nicht von allein!
Alles Zufall kann nicht sein,
Schöpfer ist nur Gott allein.
Alles in der Welt ist wohl durchdacht.
Sowas doch kein Zufall macht!“


(Gedicht, Autor: Sarah F. Dorn)


  Copyright © by Sarah F. Dorn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage