Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gott und seine Schöpfung
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Ein verhärtetes Herz führt zu einem Brett vor dem Kopf!

Aber ich will Pharaos Herz verhärten, daß ich meiner Zeichen und Wunder viel tue in Ägyptenland.

2. Mose 7,3

Verhärten will ich nicht
mein zitternd` Herz,
schenkt Gott doch Licht,
befreit von Schmerz!

Frage: Ist Dir bewusst, dass Gott stärker ist als alle sichtbaren und unsichtbaren Mächte?

Tipp: Gott nutzt auch verhärtete Herzen, um Seine Macht zu demonstrieren. Selbst der Pharao, der einst mächtigste Mann der damals bekannten Welt, musste am Ende erleben, dass niemand Gott gewachsen ist, ganz gleich, wie mächtig man selbst ist und das Land, über das man herrscht.

Gott und seine Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Schöpfungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Naturgewalten

Gedicht


Plötzlich, ohne eine Warnung,
sind sie da, mit aller Macht,
Friedenstille ist nur Tarnung,
der Tag wird dunkle Nacht.

Die Erde bebt, es kommt die Flut,
Menschenleben was ist’s wert?
Hagel, Sturm und heiße Glut,
die viel Leben schnell verzehrt.

Gefräßig sind Naturgewalten
ohne Mitleid, ganz brutal.
Sie lassen sich von niemand halten,
der Mensch hat keine andre Wahl.

Rasend schnell zerstören Mächte
was mit Mühen wurd’ geschaffen.
Lebewesen - ohne Rechte?
Oder will man sie bestrafen?

Ist es nicht der große Gott,
der uns Menschen warnen will?
Der nicht nur in großer Not
auf uns wartet treu und still?

Mensch, was bist du hier auf Erden?
Nur ein Staubkorn, winzig klein.
Dachtest, du könnt’st Herrscher werden,
über alles mächtig sein?

Gottes Finger zeigt dir doch,
dass deine Rechnung geht nicht auf.
Auf dir ruht das Todesjoch,
wirst niemals ändern Weltenlauf.


(Gedichte-Autor: Anette Esposito)



Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Der Gottlose weiß gar nichts (Themenbereich: Hochmut)
Stolz und Hochmut (Themenbereich: Hochmut)
Wen erwählt Gott? (Themenbereich: Hochmut)
Wie würden wir reagieren? (Themenbereich: Hochmut)
Wer sich selbst erhöht (Themenbereich: Hochmut)
Den Demütigen wird der HERR Gnade geben (Themenbereich: Hochmut)
Rangordnung und Auswahl der Gäste (Themenbereich: Hochmut)
Der Mensch will sein wie Gott! (Themenbereich: Hochmut)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Hochmut
Themenbereich Natur



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage