Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Leid
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.06.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Drachenbild der NASA

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Häuptern sieben Kronen, und sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde. Und der Drache trat vor die Frau, die gebären sollte, damit er, wenn sie geboren hätte, ihr Kind fräße.

Off. 12,3-4

Mag Satan auch noch so sehr toben,
wollen wir doch Jesus Christus loben,
denn den Sieg hat Jesus schon vollbracht,
sieht man auch jetzt nur finstere Nacht!

Frage: Setzen Sie Ihre Hoffnung ganz auf Jesus Christus, welchem alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben ist?

Tipp: Das eigenartige „Etwas“ am Himmel scheint die NASA weiterhin stark zu interessieren, schaut man die vielen Aufnahmen der letzten Monate an. Dass dieses in Richtung Jupiter (Leib Jesu / Brautgemeinde / Kind welches geboren werden soll) blickt ist schon fast gruselig, passt es doch zum einleitenden aktuellen Endzeitbibelvers. Wie gut zu wissen: Jesus ist alle Macht gegeben! Aber auch auf Erden gibt es Feuerdrachen. So wird uns aus Israel berichtet, dass die Hamas weiterhin mit „Feuerdrachen“ israelische Felder im Gazagebiet in Brand steckt. Bemerkenswert ist, dass nun Kinder im südlichen Israel Friedensballons gegen die Terrordrachen steigen ließen mit der Botschaft, dass sie sie trotz des weiter bestehenden Terrors nicht hassen! Hier wird deutlich wer wessen „Geistes Kind“ ist – wie allgemein wenn es um Israel geht! (An der Stelle der Hinweis nicht Lügen-Medien und -UNO zu folgen sondern sich selbst ein reales Bild von der Situation zu macht!)

Leid

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Ich habe keinen Menschen



Der Kranke antwortete ihm: Herr, ich habe keinen Menschen, der mich in den Teich bringt, wenn das Wasser bewegt wird; während ich aber selbst gehe, steigt ein anderer vor mir hinab.

Johannes 5,7 (Schlachter 2000)


Dieser Schrei des Gelähmten vom Teich Bethesda gellt heute lauter denn je durch unser Land. Nicht nur ältere Menschen sind einsam, wenn nach und nach alle Freunde wegsterben und die Nachkommen sie häufig in Heime abschieben. Auch bei Jüngeren breiten sich Einsamkeit, Trauer und Verletzungen - zum Beispiel infolge einer Flut von Trennungen und Scheidungen, auch in christlichen Kreisen - aus.

Auch ich musste es aufgrund von Schicksalsschlägen im Leben immer wieder lernen, mit Einsamkeit zurechtzukommen. Das ging nicht von heute auf morgen, sondern erforderte einen langen Prozess. Nachfolgend nenne ich 8 Punkte, die mir in solchen Situationen wichtig geworden sind:

1. Zuerst denke ich, ich muss verzweifeln. Aber ich muss nicht verzweifeln, denn als Christ weiß ich: Ich bin nicht allein. Jesus ist bei mir.
2. Das kann ich aus eigener Kraft nicht ohne weiteres erkennen. Es braucht die Nähe eines Seelsorgers und lieber Freunde, die mir das immer wieder zusprechen und mir die Nähe Jesu durch ihr Da-Sein vermitteln.
3. Indem ich an Jesus und Seine Gegenwart glaube, beginne ich, wieder etwas mit Ihm zu erleben. Er offenbart sich mir in konkreten Führungen und Begegnungen.
4. Wichtig ist auch, dass ich mich von mir aus nicht von Menschen zurückziehe. Vielmehr suche ich Gemeinschaft mit Menschen in meiner Umgebung, insbesondere auch mit Christen.
5. Durch die Begegnung mit anderen lerne ich es, ein Stück weit von mir und meinen eigenen Problemen wegzuschauen und auch die Nöte und Sorgen anderer zu verstehen. Als Christen tragen wir uns - z.B. im Hauskreis - gegenseitig im Gebet. Das gibt mir besonders viel Kraft.
6. Überhaupt erlebe ich, dass da, wo die leiblichen Verwandten durch Tod oder schmerzliche Trennungen immer weniger geworden sind, mir die Gemeinschaft mit Freunden und Christen ein Trost und eine wichtige Hilfe ist.
7. Ich mache das Beste aus meiner Einsamkeit und nutze ihre Vorteile, z.B. zum Bibellesen und Beten, zum produktiven Arbeiten und dazu, mich um Menschen zu kümmern, die zum Teil noch einsamer sind als ich. Und plötzlich merken wir: Wir sind gar nicht mehr einsam!
8. Vor allem aber nutze ich die Einsamkeit und Stille, um über mich und mein Leben nachzudenken, Stärken und Schwächen zu betrachten, Sünde zu erkennen und zu bekennen und Gott an der Heilung meiner Wunden und meiner geistlichen Reifung arbeiten zu lassen.

In allem erlebe ich die Wahrheit folgender Aussagen des Wortes Gottes: "Der HERR ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben" (Psalm 34,19). Und: "Gott ist treu, der euch nicht über eure Kraft versuchen lässt, sondern macht, dass die Versuchung so ein Ende nimmt, dass ihr es ertragen könnt" (1. Korinther 10,13).

Einsamkeit ist wie ein finsteres Tal.
Du musst hindurch! Des Weges Pein dich zeiht:
Hindurch! Hindurch! Und überall
des langen Suchens Qual.

Einsamkeit ist wie ein Todesstoß.
Wenn noch dazu Verachtetsein sich reiht,
dann, dann bist du die Freunde los
und aller Freuden bloß.

Einsamkeit ist auch ein Schöpferquell.
Du bist allein. Der Weisheit Keim gedeiht
im Herzen rein. Entdeck` ihn schnell,
damit er leuchtet hell!


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Suche nach Leben! (Themenbereich: Lebenssinn)
Worauf es wirklich ankommt! (Themenbereich: Lebenssinn)
Sonderlinge? (Themenbereich: Lebenssinn)
Kleiner Kreisel (Themenbereich: Lebenssinn)
Du darfst leben (Themenbereich: Lebenssinn)
Tot - und dann? (Themenbereich: Lebenssinn)
Alle Reiche dieser Welt! (Themenbereich: Lebenssinn)
Bald kräht kein Hahn mehr nach uns! (Themenbereich: Lebenssinn)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Lebenssinn
Themenbereich Einsamkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...