Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Glaube und Nachfolge
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Christen werden gesegnet, um zu segnen.

Und wenn du mit uns ziehst: was der HERR Gutes an uns tut, das wollen wir an dir tun.

4. Mose 10,32

Es ist alles gelegen,
an Deinem reichen Segen,
oh guter, treuer Gott!
Denn in unserm Alltagstrott
hat dies größtes Gewicht:
HERR, wir brauchen DEIN Licht!

Frage: Ist uns bewusst, dass wir in jeder Hinsicht ganz und gar auf Gottes Segen angewiesen sind?

Zum Nachdenken: Jeder Einzelne von uns ist darauf angewiesen, von Gott gesegnet zu werden. Diesen Segen können, dürfen und sollen wir dann weitergeben. So zieht der Segen dann konzentrische Kreise, so wie ein Stein, der ins Wasser fällt.

Glaubensgedichte und Nachfolgegedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Glaubensgedichte-Menüs geblättert werden)


Herbst

Gedicht


Das Laub fällt von den Bäumen
in seiner bunten Pracht.
Im Sehnen und im Träumen
hab ich an Dich gedacht!

Es bleibt im Herbst des Lebens
nicht alles wie es war.
Er ist doch nicht vergebens,
auch in ihm bist Du nah!

So nah bist Du zu spüren,
im Segen, den Du schenkst.
Im Tragen und im Führen
auf Wegen, die Du lenkst.

Ist dann im Herbst der Zeiten
ein Ende schon in Sicht,
wirst Du mich auch geleiten
aus Finsternis ins Licht.

Das Licht aus Ewigkeiten,
es leuchtet mir entgegen.
Es soll mein Herz bereiten
auf meinen letzten Wegen.


(Gedichte-Autor: Manfred Reich)


  Copyright © by Manfred Reich, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Sammelt Euch Schätze im Himmel! (Themenbereich: Ewigkeit)
Tot - und dann? (Themenbereich: Ewigkeit)
Worte zum Trost (Themenbereich: Ewigkeit)
Abgesichert? (Themenbereich: Ewigkeit)
Hoffnung (Themenbereich: Ewigkeit)
Bereit sein ist alles! (Themenbereich: Ewigkeit)
Ewige Heimat (Themenbereich: Ewigkeit)
Eine Religionsstunde, wie sie nicht im Programm stand (Themenbereich: Ewigkeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Jahreszeiten
Themenbereich Heimat im Himmel



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage