Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christliche Lyrik
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 07.12.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
An Gottes Macht reicht rein gar nichts heran!

Es hilft keine Weisheit, kein Verstand, kein Rat wider den HERRN.

Sprüche 21,30

Der menschliche Verstand,
führt nur in ödes Land!
Und der menschliche Rat,
führt oft auf falschen Pfad!
Drum lass Dich auf Jesus ein
und vertraue Ihm allein!

Frage: Erkennen wir Gottes Allwissenheit und Allmacht demütig an?

Zum Nachdenken: Seit der Aufklärung entwickeln sich Wissenschaften und Technik in einem immer schneller werdenden Tempo weiter. Es wurden Krankheiten ausgerottet, Therapien entwickelt und die Technik hat den Alltag im Beruf und im Haushalt erheblich vereinfacht. Der Mensch meint deshalb immer mehr ohne Gott auskommen zu können. Aber selbst das größte menschliche Wissen reicht an Gottes Allwissenheit nicht einmal ansatzweise heran und selbst die modernste Technik kann gegen die Allmacht Gottes nichts ausrichten, nicht einmal das Allergeringste.

Christliche Lyrik

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Lyrik-Menüs geblättert werden)


Abendstimmung an der Wormser Rheinpromenade



Richard Stumm (1900 – 1971)


Laternenlicht fahl,
noch keinen Schatten werfend.
Vom Wasser leise
wie Nebel Abendstimmung
sachte zum Ufer aufsteigt.

Die Promenade
schickt sich schon jetzt zur Ruhe;
den Weg noch nehmen,
eng aneinander geschmiegt,
zwei wortlos Flanierende.

Den Blick gerichtet
in die Weite des Stromes
in Zweisamkeit eins
dem Augenblick ergeben
sinnierend ein Paar verharrt.

Muntere Leute
in Feierabendstimmung;
rechts das Pegelhaus
verborgen im dichten Laub
der trauten Winterlinden.

Nun hurtig aufs Boot
der Schiffsmann zu sagen scheint.
Oh’n Rasten oh’n Ruhn
zwei Schiffe zieh’n ihre Bahn;
von oben grüßt die Brücke.

Abendstille senkt
sich unaufhaltsam nieder.
Machtvoll der Strom sich
der Mündung entgegenwälzt -
gemächlich und doch rastlos.

In seinem Streben
rastlos ist auch unser Herz,
darum den Frieden
den im Grunde es begehrt
schon ein Abendlied besingt:

„So in deinem Streben
bist, mein Herz, auch du:
Gott nur kann dir geben
wahre Abendruh.“


(Autor: Gerhard Nisslmueller)



Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Jesus Christus ist unser Friede (Themenbereich: Frieden)
Bis hierher hat mich Gott gebracht (Themenbereich: Frieden)
Schwerter zu Pflugscharen (Themenbereich: Frieden)
Gebet (Themenbereich: Frieden)
Jahreswende (Themenbereich: Frieden)
Weihnachtszeit (Themenbereich: Frieden)
Uns, HERR, wirst Du Frieden schaffen (Themenbereich: Frieden)
Da bin ich wieder (Themenbereich: Frieden)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Frieden
Themenbereich Tagesablauf



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage