Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Leserbriefe
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 29.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Nur in der Gnade unseres Herrn Jesu Christi finden wir Heil und Segen!

Die Gnade des HERRN Jesu Christi sei mit euch!

1. Korinther 16, 23

Ich bin sorgenfrei und sehr vergnügt,
weil mir Christi Gnade ganz genügt!
Ohne Jesu Christi Gnaden
haben wir Nöte und nur Schaden,
doch an Seinem Gottessegen
ist für uns alles gelegen!

Frage: Preisen wir Jesus für Seine unaussprechliche Gnade?

Zum Nachdenken: Jesus ist Gott und wurde Mensch. Er wurde arm, damit wir reich werden. Er ging freiwillig bis zum Tod am Kreuz und besiegte durch Seine Auferstehung Tod und Teufel, damit jeder, der sich unter Sein Blut stellt, gerettet wird. Das ist eine unvorstellbare, unbeschreibliche Gnade, in der der Segen des ewigen Lebens liegt.

Stimmen zum Zeitgeschehen (Leserbriefe)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Leserbriefe-Menüs geblättert werden)


Ursachen angehen



Angesichts der Mahnung eines griechischen Offiziers fordert ein Leser ein Umdenken der Weltgemeinschaft, um Menschen und Kulturstätten zu retten

Die Tragödie werde weitergehen, „wenn wir nicht jetzt sofort umdenken“ – so skizziert ein Offizier der griechischen Küstenwache das Flüchtlingsdrama. Umdenken in welche Richtung? Nach Dietrich Bonhoeffer kann es nicht allein damit getan sein, sich der der Opfer anzunehmen, die von einem Wagen überrollt werden, sondern es gilt auch dem Rad in die Speichen zu fallen. Das heißt, dass dem Unheil nur zu wehren ist, wenn seine Ursachen angegangen werden.

Hierbei darf von der Weltgemeinschaft auch nicht die fanatisch-blindwütige Zerstörung von Stätten des Weltkulturerbes, wie jüngst in Palmyra, außer Acht gelassen werden.


(Wiesbadener Tagblatt / Wiesbadener Kurier, 09.10.2015)


(Autor: Gerhard Nisslmueller)


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6