Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Aktiv sein
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.04.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus erwählen!

Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Christus?

Matthäus 27,17

Manch Leitbilder hat es auf Erden gegeben.
Sie versprachen Freude und schönes Leben.
Doch nur EINER hat wahres Glück uns gebracht:
Jesus Christus hat von Sünden uns frei gemacht!
Lasst Jesus unser HERR und Heiland sein,
und ihm unser Leben vollkommen weihn!

Frage: Für welchen „Jesus“ entscheiden Sie sich?

Tipp: Gestern gedachten wir Jesu Leiden und Sterben als des sündlosen „Opferlammes“ für unsere Schuld. Somit gilt auch: „In keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden“ (Apg. 4,12). Die Welt hat aber auch Jesus’se zu bieten und selbst damals standen 2 zur Wahl. Die Menschenmenge entschied sich damals für Jesus Barabbas. Ob er ein Verbrecher oder Freiheitskämpfer war, wissen wir nicht genau, aber er steht für alles weltliche Denken und Handeln. Wollen Sie einen „zeitgeistlich-weltlichen Jesus“ oder Jesus, der der Christus und Sohn Gottes ist? Sind Sie bereit Ihm ihr Leben anzuvertrauen? Es ist Ihre Entscheidung: Wählen Sie recht!

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Kreativ sein!


Künstler, Erfinder, Tüftler und Ingenieure müssen von Berufs wegen kreativ sein; Restaurants, Hotels, Großküchen und Partyservicebetriebe suchen kreative Köche. Mitarbeiter mit einem gerüttelt Maß an Kreativität werden ohnehin für die meisten Betriebe überlebenswichtig, weil nur so Innovationen entstehen, die Kosten sparen oder Qualität bzw. den Service und die Arbeitsabläufe verbessern. Einige Unternehmen haben sogar eine kreative Buchhaltung: Eine Bilanz für die Bank, eine für die Steuer und eine für die Eigentümer. Auch Statistiken werden kreativ ausgelegt: Mit denselben Zahlen kommt man - je nach Aussage, die man machen will - zu unterschiedlichen Ergebnissen. Sprich: Kreativität begegnet uns überall.

Aber sind wir auch kreativ in der Ausbreitung des Evangeliums? - Nein! Dort sind wir bedauerlicherweise fantasielos. Dabei standen uns noch nie so viele Medien zur Verfügung wie heute: Aufkleber für Autos, Motorräder oder solche, die für Briefe und Päckchen / Pakete geeignet sind, werden nur selten verwendet. Christliche Wirte übersehen, dass es bei www.gott.net sogar christliche Bierdeckel gibt. Christliche Tassen, die einst im Angebot eines Buchverlages waren, gibt es anscheinend nicht mehr.

Es fällt schwer, Mitstreiter zu finden, die mit dafür sorgen, dass an Plakatwänden auch in größeren Dörfern und kleineren Städten christliche Plakate geklebt werden, ganz zu schweigen, dass man in Linienbussen auch auf dem Land entsprechende Werbung machen könnte. Und wenn es uns einmal im Jahr der Bibel gelang, Bibelschiffe und Bibelbusse einzusetzen, warum machen wir dort nicht weiter? Ein Bibelzug wäre ebenfalls eine gute Idee.

In den Gemeinden gibt es auch eine Reihe von Möglichkeiten: Ein offenes Gemeinde- oder Missionsfest, ein offener Grillabend wären solche Ideen. Oder man macht an Knotenpunkten ein Häuschen, in denen Zweifler einmal Fragen stellen dürfen. Und wenn es die Nacht der Museen und offenen Moscheen gibt, warum nicht auch Nächte der offenen Kirchen?

Ideen gibt es tausendfach. Setzen wir sie um! Die sterbende Welt braucht die lebendig machende Botschaft von Jesus Christus!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Evangelisieren)
Frohe Pfingsten (Themenbereich: missionieren)
Wem dienst du? (Themenbereich: Lauheit)
Aktiv sein (Themenbereich: Missionieren)
Evangelisieren (Themenbereich: Missionieren)
Ein jeder tat, was ihn recht dünkte (Themenbereich: Lauheit)
Seid ihr so unverständig? (Themenbereich: Lauheit)
Christ ist man ganz oder gar nicht! (Themenbereich: Lauheit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich missionieren
Themenbereich Lauheit
Themenbereich Aktiv sein



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage