Aktiv sein

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.01.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Und man wird dich von den Menschen verstoßen, und du sollst dich bei den Tieren des Feldes aufhalten; mit Gras wird man dich füttern wie die Ochsen, und sieben Zeiten sollen über dir vergehen, bis du erkennst, dass der Höchste Macht hat über das Königtum der Menschen und es gibt, wem er will! Im selben Augenblick erfüllte sich das Wort an Nebukadnezar

Daniel 4,29-30a

Mögen Mächtige böse toben:
Gott sieht das genau von dort droben!
ER lässt sein Strafgericht ergehen
und die ganze Welt wird es sehen!

Frage: An was erinnert uns eine 7-jährige Strafzeit, welche Gott über den Herrscher Nebukadnezar kommen ließ?

Zum Bedenken: Schon vor Jahren fragte ich mich angesichts furchtbarer Sünden der Machthaber, wann Gottes gerechtes Gericht kommen würde. Jetzt erleben wir, wie die 7-jährige Strafzeit (Trübsalszeit) seine Schatten bereits vorauswirft. Gestern teilte mir ein Tagesleitzettelleser mit, was er in der Justiz an Missachtung der Menschenwürde aktuell erlebte. Zunehmend wird das Recht von der Elite mit Füßen getreten. Dabei sei nur an den Nürnberger Kodex zu denken, wonach eine Impfpflicht (gerade auch angesichts explodierender Nebenwirkungen) strengstens verboten ist – trotzdem wurde es gestern in Österreich beschlossen! Aber nach Psalm 2,5 und Off. 6,15-17 wird Gottes Zorngericht auch gerade die Elite treffen! Lasst uns in dieser schweren Zeit umso mehr auf Jesus blicken und Ihn um Leitung, Hilfe, Trost und Sein Kommen bitten, um uns endlich zu sich zu holen!

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Mose erinnert an den zurück gelegten Weg



Das sind die Worte die Mose redete zum ganzen Israel jenseit des Jordans in der Wüste, auf dem Gefilde gegen das Schilfmeer, zwischen Pharan und Tophel, Laban Hazeroth und Disahab....

5. Mose 1, 1-18 (Luther 1912)


Vierzig Jahre waren die Hebräer durch die Wüste gezogen und hatten die Großtaten Gottes gesehen: Sie wurden vierzig Jahre lang in der Wüste ernährt; ihre Kleidung, ihre Schuhe gingen nicht kaputt, sie hatten stets zur rechten Zeit Wasser, und sie haben gegen Völker gesiegt, die grösser und stärker als sie selbst waren. Dennoch waren sie undankbar und murrten sehr oft. Aber Gott hat ihnen den Segen nicht entzogen, Er hat Seine Treue gehalten trotz ihrer Untreue.

Geht es uns Christen nicht auch selbst oft so? Wir werden von Gott gesegnet. Wir haben genug zu essen, zu trinken, ein Dach über den Kopf. Mancher kann berichten, wie er schwere Zeiten - z. B. von Trauer und Krankheit - durchgestanden hat oder etwas bekam, was er niemals zu hoffen gewagt hatte. Jeder hatte Krisen während seines Christenlebens, doch jeder durfte auch die Güte, das Erbarmen des Herrn erfahren. Immer wieder können wir staunen, dass Gott uns durch getragen hat.

Mose hatte es nicht leicht gehabt mit seinen Glaubensgenossen: Oft kamen sie zu ihm, damit er vor Gott ungerechtfertigte Wünsche vorbringen sollte oder für sie bitten, weil sie einsahen, dass sie gefehlt haben. Mose sollte alles tun, sollte für alle da sein, sollte außer der schweren Führung seines Volkes auch noch Streitigkeiten schlichten und sich um alles kümmern. Verzweifelt wandte sich Mose deshalb oft an Gott, der ihm half und Lösungen schenkte. Aber sind wir nicht auch manchmal wie das hebräische Volk es während seiner Wüstenwanderung war?

Wir wenden uns doch oft an unseren Seelsorger: Er soll unsere Oma im Altenheim besuchen oder unserem Sohnemann ins Gewissen reden, er soll da sein, wenn wir uns unsere Not von der Seele reden wollen, er soll gute Predigten halten und die Gemeindeverwaltung richtig führen, er soll sich um die Jugendarbeit kümmern, er soll Konfirmanten- oder Firmunterricht betreiben, er soll anwesend sein, wenn ein neues Feuerwehrhaus eingerichtet wird, er soll uns im Krankenhaus besuchen .... Doch wer fragt einmal den Seelsorger, ob dieser nicht Hilfe braucht, ob man nicht den ein oder anderen Besuch für ihn erledigen kann, ob nicht Laien sich in der Jugendarbeit einbringen können, ob nicht ein Besuchsdienst für Einsame auf die Beine gestellt werden kann ... Es ist leicht, alles auf einen Anderen abzuwälzen treu nach dem Motto: Teamarbeit ist gleich Team ist gleich Toll, ein anderer macht's.

Gemeinden und Kirchen sind keine abstrakten Gebilde, sondern eine Gemeinschaft aus Menschen, und jeder darf sich ruhig einbringen. Jeder kann einen Beitrag leisten, mag er auch vielleicht ganz klein sein. Bei Gott kommt es aber nicht auf riesige Heldentaten an, sondern darauf, dass wir das, was wir tun können, tun. Christ sein bedeutet nicht, einfach nur Konsument sein, der die Dienstleistungen der Kirche in Anspruch nimmt, sondern Christ sein bedeutet, sich von Jesus senden zu lassen. Zur Reich-Gottes-Arbeit sind nicht nur die Geistlichen berufen, sondern jeder Christ.

Gleichzeitig sollen und dürfen wir auch dankbar sein für das, was Gott für uns getan hat und tut, und wir dürfen daran denken. Wir dürfen nicht vergessen, dass Gott uns trägt und das alles, was wir haben, aus Gottes Hand kommt, dass es Gott ist, der uns gibt. Ebenso tun wir gut daran, an Gottes gute Gebote zu denken und sie zu halten. Das bewahrt uns vor Torheiten und deren Konsequenzen.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Gott heilt zerbroch´ ne Herzen (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Hilfe und Heilung (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Liebe ist die unfassbare Macht (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Gott ist gut! (Themenbereich: Gottes Treue)
Wenn du wüstest wie Gott dich liebt! (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Wenn alles wankt, bleibt Er fest (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Warum? (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Jesus kann (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Treue Gottes
Themenbereich Hilfe Gottes



NEIN zur Impfpflicht!

Wir sind als Christen der Nächstenliebe und Wahrheit in Jesus Christus verpflichtet!
Aus persönlicher, schlimmer Impffolgen-Erfahrung im Verwandten- und Bekanntenkreis bitten wir alle Leser sich selbst umfassend zu informieren und nach 1. Thess. 5,21 alles selbst zu prüfen! Gott segne und leite alle Leser! Link-Liste zu verschiedenen Info-Quellen


Pflege nimmt Stellung

"Spaziergang"-Termine

Petition gegen Impfpflicht beim Deutschen Bundestag unterzeichnen (Petition 128004 und 128564)

www.IMPFOPFER.info

Impfschäden-Meldestelle

Jesus ist unsere Hoffnung!

Covid-19 / Corona
Corona

Wie sind COVID-19-Impfungen geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Coronakrise und -impfung biblisch nüchtern beurteilen

C0VID-Impfung - was sagt die Bibel dazu?

Weitere Infos ...

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis