Aktiv sein

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 27.06.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Gott will uns reichlich segnen! Wie herrlich!

Der Mond wird so hell sein wie die Sonne, und die Sonne wird siebenmal so hell scheinen, wie das Licht einer ganzen Woche an einem einzigen Tag. An diesem Tag wird
der Herr die Wunden, die er seinem Volk geschlagen hat, verbinden und heilen!

Jesaja 30,26

Unbegreiflich sind Gottes Gerichte,
einmalig in der Weltgeschichte.
In der Trübsalszeit, lange vorausgesagt,
wird die gottlose Menschheit geplagt.
Gottes Gerichte sind schrecklich
und machen die Menschen verantwortlich.
Gott straft ihre antigöttlichen Taten!
Warum ließen sich Unversöhnte nicht raten?

Frage: Bist Du der Meinung, dass Gottes Gerichte gerecht sind und dass ER danach sein Volk heilen wird?

Nachgedacht: Gott, der auch heute zu uns spricht: Entscheiden wir uns für Gnade oder Gericht? Gottes Geist lenke Deine und meine Vernunft mit Glaubenshingabe, für die himmlische Zukunft! (Sach.14; Mal.3,16-20; Mk.13,19-20; Offb.8-18)

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Demütig dem Herrn dienen



Welcher ist unter euch, der einen Knecht hat, der ihm pflügt oder das Vieh weidet, wenn er heimkommt vom Felde, daß er ihm alsbald sage: Gehe alsbald hin und setze dich zu Tische?...

Lukas 17, 7-10 (Luther 1912)


Als Arbeit- oder Auftragnehmer hat man das zu tun, was der Arbeit- oder Auftraggeber von einem erwartet: Es sind bestimmte Aufgaben eines Arbeitsfeldes, es ist die Reparatur eines Autos oder die Renovierung einer Wohnung. Bei Soldaten wird es noch deutlicher: Sie haben Befehle auszuführen. Der oder die Vorgesetzten schauen dabei nicht auf Uhrzeiten, nicht auf Wochenenden. Ist man zur Wache eingeteilt, dann hat man diese zur festgesetzten Zeit auszuführen, ganz gleich, ob Sonntag ist oder Feiertag, Tag oder Nacht.

Für uns ist es selbstverständlich, dass es so ist: Wir erwarten, dass Unternehmen und ihre Angestellten unsere Aufträge ordnungsgemäß erfüllen, dass unsere Kinder an unseren Schulen lernen, dass uns die Polizei schützt und der Staat die Infrastruktur aufrechterhält. Wir erwarten von unseren Regierungen eine gute Politik zum Wohle des Volkes.

Sind wir selbst Vorgesetzte oder Arbeitgeber, so erwarten wir von unseren Mitarbeitern, dass sie sich mit der Unternehmenskultur und Firmenphilosophie identifizieren, die Vorschriften einhalten und die Vorgaben erfüllen. Kann das ein Mitarbeiter nicht oder nur unzureichend, dann wird er geschult, abgemahnt und gegebenenfalls entlassen.

Vor Gott aber sind wir meistens anders: Wir loben uns über den grünen Klee. Wir sagen Gott selten "Danke" für die Güte, die Er uns erweist, erzählen Ihm aber, wie viel wir der Kirche gespendet haben, wie sehr wir uns in der Gemeinde engagieren, was wir für die Mission geben und so fort. Erhalten wir den Segen dafür, dann ist das für uns selbstverständlich, ja, meistens sogar noch so wenig. Wir versuchen, Gott mit einem Minimum an Leistung zu beeindrucken, um ein Maximum an Segen herauszuholen. Im Grunde ist das unfair.

Es ist natürlich gut, Gott zu dienen. Besonders gut ist es, wenn wir es aus Liebe zu Ihm und den Menschen tun. Darin liegt auch Segen. Gott möchte ja, dass es uns gut geht. Doch Er braucht uns nicht. Im Grunde genügt Gott sich selbst. Es ist ein Akt Seiner Gnade und Güte, Seiner Weisheit und Größe, dass Er Gemeinschaft mit uns haben will. Ohne uns und ohne es im Geringsten nötig zu haben, schenkt Er uns Seine Freundschaft, ja, sogar Seine Vaterschaft. Hat Er nicht guten Grund, von uns zu erwarten, dass wir Ihm gehorsam sind?

Wir sollen nicht stolz werden, wenn uns in Seinem Dienst Vieles gelingt: Wenn sich viele durch unsere Missionsarbeit bekehren, wenn Evangelisten durch unsere Gaben viele erreichen, so ist dies nicht unser Verdienst, sondern die Liebe Gottes zu allen Menschen, denn Gott möchte nicht, dass auch nur ein einziger verloren geht. Selbst unsere Gesundheit, unser Auskommen ist nicht selbstverständlich. Vor Gott gilt nicht der Satz: "Das habe ich mir verdient!", sondern die dankbare Demut: "Herr, danke, dass Du mich dazu befähigt hast und mich versorgst!"

Das schützt uns vor Arroganz, aber auch vor einem falsch verstandenen Leistungsdenken: Es geht nicht darum, ob wir Millionen spenden oder nur Centbeträge, ob durch unsere Arbeit eine Erweckung in Gang gesetzt wird oder sich vielleicht nur ein Einziger bekehrt. Das bewirkt ohnehin nur Gott durch Seinen Geist. Es geht darum, dass wir das tun, was der Herr von uns erwartet. Es geht darum, dass wir unsere von Ihm gegebenen Auftrag erfüllen. Dann werden wir bescheiden. Der Vorteil ist: Wir verlieren das Ziel nicht aus den Augen und setzen die Prioritäten richtig.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Ich lebe; doch nun nicht ich (Themenbereich: Gott dienen)
Christ sein im Alltag (Themenbereich: Gott dienen)
Was tust du für mich? (Themenbereich: Gott dienen)
Gefangene besuchen (Themenbereich: Gott dienen)
Über das Fasten (Themenbereich: Gott dienen)
Sei mutig und entschlossen! (Themenbereich: Gott dienen)
Warum Mission so wichtig ist! (Themenbereich: Gottes Auftrag)
Alles hat seine Zeit (Themenbereich: Gott dienen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Aussendung
Themenbereich Aktiv sein



NEIN zur Impfpflicht!

Wir sind als Christen der Nächstenliebe und Wahrheit in Jesus Christus verpflichtet!
Aus persönlicher, schlimmer Impffolgen-Erfahrung im Verwandten- und Bekanntenkreis bitten wir alle Leser sich selbst umfassend zu informieren und nach 1. Thess. 5,21 alles selbst zu prüfen! Gott segne und leite alle Leser! Link-Liste zu verschiedenen Info-Quellen

Christen im Dienst an Kranken e.V - Durchkommen ohne Impfung möglich?

"Spaziergang"-Termine

Im Stich gelassen: Covid-Impfopfer

www.IMPFOPFER.info

Impfschäden-Meldestelle

Jesus ist unsere Hoffnung!

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Covid-19 / Corona
Corona

Wie sind COVID-19-Impfungen geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Coronakrise und -impfung biblisch nüchtern beurteilen

C0VID-Impfung - was sagt die Bibel dazu?

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis