Aktiv sein

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 28.01.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

In Gottes Hand geborgen

Jauchzet Gott, alle Lande! Lobsinget zur Ehre seines Namens; rühmet ihn herrlich! Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke! Deine Feinde müssen sich beugen vor deiner großen Macht. Alles Land bete dich an und lobsinge dir, lobsinge deinem Namen. Sela.

Psalm 66,1-4

Gott gebietet und behütet
ER ist selbst der größte Schatz.
Es geschieht was ER gebietet,
IHM gebührt der erste Platz!
ER ist stark und Er ist mächtig,
wunderbar und ewig prächtig!

Frage: Wissen Sie sich auch in Jesu wunderbarer liebenden Hand geborgen?

Tipp: Jesus Christus ist alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben – und nur auf dieser Grundlage gab Er uns auch den Missionsauftrag (Matth. 28,18-20). An Jesu Aussage: „ohne mich könnt ihr nichts tun“ (Joh. 15,5) wird zudem unsere Abhängigkeit von Jesus deutlich. All dies bedeutet aber auch, dass wir uns in allen Nöten an Ihn wenden und mit Hilfe und Segen rechnen dürfen! Wie wunderbar! Lasst uns uns ganz in Jesu liebende Hände legen und Ihm ganz und gar vertrauen!

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Wir haben ein Wächteramt



Und da die sieben Tage um waren, geschah des HERRN Wort zu mir und sprach:...

Hesekiel 3, 16-21 (Luther 1912)


Wir sind zum Wächter gesetzt wie einst Hesekiel: Dabei geht es nicht mehr nur um das Volk Israel, sondern um die Menschheit insgesamt. Es geht um die Menschen um uns herum, um unsere Nachbarn, Freunde und Bekannten. Es geht um unsere Kollegen, Kameraden und Verwandten. Es geht um die, denen wir rein zufällig begegnen, im Urlaub zum Beispiel oder auf der Strasse. Es geht um die Menschheit insgesamt.

Viele Menschen sind gottlos und versuchen, ohne Gott zu leben. Oft ist es Gedankenlosigkeit oder Leichtsinn oder Desinteresse. Unsere Aufgabe ist es, sie zu Gott zu rufen. Ob sie sich dann bekehren, können wir nur Gott anbefehlen.

Natürlich tun wir gut daran zu hinterfragen, wenn jemand "allergisch" oder "feindlich" auf das Christentum und das Christsein reagiert. Manchmal sind Menschen bitter enttäuscht worden, von einzelnen Christen, von einer Gemeinde, von verschiedenen Gemeinden, von Organisationen oder einer Denomination. Vielleicht ist es auch eine Kombination von alledem. Als Christen sind wir schließlich auch bloß Menschen und machen deshalb auch folgenschwere Fehler, auch wenn wir dies nicht wollen.

Wenn die Menschen sehen, dass wir sie ernst nehmen und auf ihre Einwände eingehen, dann können wir manches vielleicht noch zurecht bringen.

Aber auch mancher Gerechte irrt vom Weg ab. Die Versuchungen dieser Welt sind nun einmal sehr groß, und jeder gerät mehr oder weniger unter Gruppendruck. Oder verliert die Verbindung zu Gott, weil er nicht mehr betet oder nicht mehr in der Bibel liest. Auch andere Gründe spielen hier und da eine Rolle.

Es gibt darüber hinaus Situationen, in denen auch Christen sündigen. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass ich mich selbst nicht immer so verhalte wie es sein sollte. Dann ist es gut, wenn mich Glaubensgeschwister warnen, wenn sie sagen, dass dies und / oder jenes bei mir nicht in Ordnung ist. Dann kann ich wieder umkehren, die Schuld eingestehen und mich durch den Herrn verändern lassen.

Dort, wo wir nicht warnend und mahnend sind - natürlich mit Takt und Feingefühl - zieht Gott uns zur Verantwortung. Haben wir aber unsere Aufgabe erfüllt, dann sind wir bar jeder Schuld, dann zieht Gott uns nicht zur Verantwortung, auch wenn unsere Mahnungen nicht fruchteten.

Seien wir Verkündiger Seines Wortes, seien wir Mahner. Tun wir das mit aller gebotenen Liebe. Die Ewigkeit der Menschen, die um uns sind, hängt davon ab!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Lasst uns aufeinander Acht haben (Themenbereich: Ermahnung)
Auch andere Stimmen zu Wort kommen lassen (Themenbereich: Ermahnung)
Die falschen Wächter (Themenbereich: Wächter)
Die Wahrheit sagen (Themenbereich: Ermahnung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Prüfen
Themenbereich Ermahnungen



Predigten
Predigten

Livestream-Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 sowie Predigt-Archiv

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis