Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Aktiv sein
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.05.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es ist eine schöne Augabe, für Jesus manchmal Ungemach zu leiden. Sein Vorbild hilft uns dabei.

Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

Matthäus 11,29

Sanft leitet mich seine starke Hand,
die sich aus Liebe zu mir band,
liess sich für mich ans Kreuz anschlagen,
um meine Schuld hinwegzutragen.

Frage: Leiden Sie unter Lasten des Alltags?

Vorschlag: Bitten wir Gott, dass er uns Weisheit und Kraft schenke, dass wir nicht über allerlei Unangenehmes, das uns im Leben wiederfährt herumklagen. Wir kennen die Gedanken Gottes nicht genau. Er sagt: Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und meine Wege sind nicht eure Wege. Vertrauen wir ihm doch einfach und rechnen wir mit seiner Kraft und seiner Durchhilfe. In einem alten Glaubenslied heisst es: Drum trau` auf Gott und harre aus, wie dunkel auch sein Weg dir scheint, er endet doch im Vaterhaus, da wirst du` s sehn, wie er`s gemeint.

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Die Geringsten Seiner Brüder


Jesus nannte die Hungernden, Dürstenden, Fremden, Nackten, Kranken und Gefangenen die Geringsten Seiner Brüder; damit meinte Er selbstverständlich auch die Schwestern. Hungernde, Dürstenede, Fremde, Nackte, Kranke und Gefangene stehen als Beispiel für die Geringsten Seiner Brüder überhaupt. Jesus meint auch die Trauernden, die Einsamen, die Arbeitslosen, die Obdachlosen, die Gestrandeten, die Chancenlosen, die Ausgestossenen, die Alten, die Behinderten ...

Klar: Als Einzelne können wir nicht überall sein, vor allem nicht gleichzeitig. Auch einzelne Kirchengemeinden sind mit solchen Diensten überfordert, wenn sie alles buckeln wollen. Aber Jesus nennt uns ja auch "Gemeinschaft der Heiligen", wenn wir an Ihn glauben und eine lebendige Beziehung zu Ihm haben. Niemand muss alles allein tun, und nicht jeder muss an vorderster Front stehen. Aber jeder hat seine Stärken, kann etwas einbringen. Der Eine kann mit Geld- und Sachspenden helfen, der Andere mit seiner Zeit, der Nächste mit Seinem Organisationstalent, wieder ein Anderer mit Seiner Begabung zu reden oder zuzuhören. Mancher kann gut Kinder aus Problemfamilien betreuen. Andere können sehr gut Nachhilfe geben für Kinder, die sich eine solche nicht leisten können.

Auch als Kirchengemeinden können wir uns - sogar über die Denominationen hinaus - zusammenschliessen und Vieles bewegen. Wer sagt denn, dass eine kleine christliche Gemeinde eine Kleiderkammer selbst unterhalten muss? Wer sagt denn, dass ein Missionsdienst allein in der Gefängnis- und Krankenhausseelsorge tätig ist? Und wenn z. B. die Gemeinde soundso eine Kleiderkammer hat, und das Missionswerk soundso Krankenhausseelsorge betreibt und bemerkt, dass ein Kranker zuwenig Kleidung hat, warum sollten sie sich dann nicht gegenseitig unter die Arme greifen? Organisation und Kommunikation helfen hier mehr als Eigenbrötlerei. Schliesslich haben wir doch denselben Herrn Jesus.

Gemeinsam als die Armee Gottes können wir durch Jesus, unseren Herrn, viel bewirken. Packen wir es an, mit Gebet und Tat.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Nächstenliebe)
Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich (Themenbereich: Nächstenliebe)
HERR, wie gross ist Deine Liebe (Themenbereich: Nächstenliebe)
Der barmherzige Samariter - ein Vorbild (Themenbereich: Nächstenliebe)
Christ sein im Alltag (Themenbereich: Nächstenliebe)
Liebe ist die unfassbare Macht (Themenbereich: Nächstenliebe)
Gemeinschaft der Heiligen (Themenbereich: Gemeinschaft der Heiligen)
Gott sorgt für uns (Themenbereich: Hilfsbereitschaft)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Aktiv sein
Themenbereich Hilfsbereitschaft
Themenbereich Nächstenliebe
Themenbereich Gemeinde



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...