Christ werden

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.10.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Jesu Werk gilt es mit Eifer zu treiben!

Verflucht sei, wer des HERRN Werk lässig tut

Jeremia 48,10a

Lasst uns täglich danach streben
ganz für Jesus nur zu leben
und Ihm mit Eifer dienstbar sein,
für Jesus leben ganz allein!

Frage: Sind wir mit ganzem Eifer in Gottes Reich tätig – oder sind wir darin lässig?

Tipp: Dieser Tage las ich den Werbeslogan eines Friseurs: „Ihre Haare sind meine Leidenschaft“. Wer erwartet nicht „ganzen Einsatz“ bei bezahlten Dienstleistungen, egal ob von Handwerkern, KFZ-Werkstatt, Zahnarzt oder gar Ärzten bei einer OP? Schließlich bezahlen wir dafür! Aber sind wir selbst auch in unserem „bezahlten“ Beruf so eifrig, gewissenhaft und zuverlässig? Und wie sieht es Gott gegenüber aus? Ihm verdanken wir ALLES (unser ganzes Sein, Besitz, Gesundheit usw.)! Wir sollen Gott danken und Ihm dienen (z.B. Missionsauftrag; Markus 16,15). Sind wir hier auch so eifrig, wie wir es bei Mitmenschen uns gegenüber erwarten!? Wir haben es mit dem König aller Könige und HERRN aller Herren zu tun! Lasst uns mit Gottesfurcht Gott mit allen Kräften (und nicht nur wie bei einem Neben-Hobby) dienen, sondern Jesu Wort gehorchen: Trachtet ZUERST nach Gottes Reich (Matth. 6,33)!

Christ werden, Umkehr, Glauben wagen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Christwerden-Menüs geblättert werden)


Altes und neues Leben


Der Ausdruck „der alte Mensch“ kommt in einigen Stellen in der Bibel vor. Er bedeutet, alles, was der Mensch in Adam war, beides moralisch und rechtlich, d.h. der Mensch des alten Lebens, die verderbte Natur, die angeborene Neigung zum Bösen in allen Menschen.

Von Natur aus sind wir gottlos, haben ein sündhaftes Wesen und sind dadurch mehr oder weniger geltungssüchtig, selbstsüchtig, herrschsüchtig, rebellisch, überheblich, stolz und selbstgerecht. Die Rebellion und der Ungehorsam richten sich gegen Gott und gegen die Mitmenschen.

Der Begriff „Sünde“ betrifft das gefallene Wesen, d.h. das selbstsüchtige Wesen, mit allen Auswüchsen. Alle Sünden kommen aus der aus der Ur-Sünde der Selbstsucht. Dazu kommt noch der Einflussbereich von Satan der uns immer an das alte Wesen binden will.

Denn das Trachten des menschlichen Eigenwillens bringt den Tod, das Trachten des Geistes bringt Leben und Frieden.
Denn wenn ihr eurer selbstsüchtigen Art folgt, werdet ihr sterben müssen; wenn ihr aber durch den Geist das selbstsüchtige Handeln tötet, werdet ihr leben.

Römer 8, 6 + 13

Das alte Wesen ist das Zerrbild, wie es aus der Sünde geworden ist. Wenn wir ganz ehrlich sind, können wir sehr bald dieses Wesen in uns entdecken. Alle Menschen haben das böse und sündige Wesen von Jugend auf in sich.

Denn das Dichten und trachten ist böse von Jugend auf.

1. Mose 8, 21

Alter Mensch

Kennzeichen des alten Menschen sind: Eigenes Begehren, Eigenwillen und Selbstsucht. Dass der Mensch durch sein sündiges Wesen, vom Fleisch, vom menschlichen eigenen Begehren, von der selbstsüchtigen Art bestimmt wird. Ich möchte noch einmal wiederholen, dass sehr viele Christen im alten Leben weiter wandeln oder wieder ins alte Leben zurückkehren. Sie haben nie eine ganze Umkehr gemacht.

Denn wer vom eigenen Begehren bestimmt wird, trachtet nach dem, was unsere selbstsüchtige Art will; wer aber vom Geist Gottes bestimmt wird, trachtet nach dem, was Gott will.
Denn das Trachten des menschlichen Eigenwillens bringt den Tod, das Trachten des Geistes aber Leben und Frieden.

Römer 8, 5 - 6

Auswirkung des alten Lebens: Unruhe und Unfrieden im Herzen und in den Gedanken, geistlicher Tod, ewiger Tod.

Legt den alten Menschen ab

Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und ziehet den neuen Menschen an, der nach seinem Bilde geschaffen ist in Wahrheit und Gerechtigkeit.
Ändert euer bisheriges Leben und legt den alten Menschen ab, der sich durch trügerische Begierden selbst zu Grunde richtet.

Epheser 4, 22 - 24

Wir wissen ja, dass unser alter Mensch mit ihm gekreuzigt worden ist, damit der Leib, der von der Sünde beherrscht ist, vernichtet würde, so dass wir der Sünde nicht mehr dienen. Denn wer gestorben, der ist von der Sünde frei geworden.

Römer 6, 6 - 7

Wir wissen, dass unser alter Mensch mit Christus gestorben ist, wir glauben es und vertrauen darauf. Wir sind von der Sünde frei geworden. Wir brauchen nicht mehr nach unserem alten und selbstsüchtigen Wesen zu handeln. Wer obiger Bibelstelle nicht glaubt, dass unser altes Leben mit Jesus Christus gekreuzigt wurde, der wird weiterhin in dem alten Leben wandeln und in der Vergangenheit forschen.

Neues Leben, das Leben aus Gott

Das neue Leben beginnt mit einer übernatürlichen Geburt. Es fängt an mit der Bekehrung, wenn wir unseren hoffnungslosen Zustand erkennen, Busse tun, was Abkehr vom bisherigen eigenen Weg und in der Hinwendung zu Gott bedeutet. Es ist ein Herrschaftswechsel, Jesus ist von nun an Herr über meinem Leben. Es bedeutet Umkehr oder Sinnesänderung. Ohne Erkennen unserer absolut verlorenen und nicht verbesserungsfähigen Sündennatur, des sündhaften Wesens und des bösen Herzens in uns, können wir keine echte Busse tun.

Auswirkungen des neuen Lebens: Ruhe und Frieden im Herzen und in den Gedanken, Leben und volles Genüge, ewiges Leben.

Aus Gott geboren sein

Allen aber, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, denen gab er Macht, Gotteskinder zu werden, die nicht aus dem Blut und nicht durch den Trieb des Fleisches oder den Willen des Mannes, sondern durch Gott geboren sind.

Johannes 1, 12-13

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

1. Johannes 5, 4

Der neue Mensch ist der wiedergeborene Mensch, in Unterschied zum alten Menschen, er ist ein neuer Mensch, weil er teilhaftig geworden ist der göttlichen Natur und des göttlichen Lebens. In keiner Weise wird der alte Mensch etwa neu gemacht. Ein neuer Mensch entsteht, weil Chrisus in ihm lebt und in ihm Gestalt gewinnt.

Es ist Gottes Willen, dass nicht die Welt unser Leben bestimmt und diktiert, sondern, dass er Herr ist über unser Leben und uns verändern kann in sein Bild. Das heisst, dass unser Denken, Wollen und Handeln von Gott und seinem Willen bestimmt wird und nicht mehr vom Irdischen, Menschlichen und von den Finsternismächten.

Wer beistimmt mein Leben, bin ich von neuen geboren?

Es ist also von heilsnotwendiger Wichtigkeit, zu prüfen, wer unser Leben bestimmt! Bestimmt Gott durch den heiligen Geist mein Leben ganz, oder werde ich noch oder wieder vom alten Leben, das von Prägungen, negativen Erfahrungen, von negativen Gefühlen, Sünden und Bindungen geleiten wird, bestimmt? Wenn ich noch oder wieder im alten Leben wandle werde ich von der Selbstsucht bestimmt und bin wieder unter der Herrschaft der Finsternis. Das ist gleichbedeutend, mit dem im alten, unerlösten Leben wandeln. Die zwischenmenschlichen Beziehungen werden weiterhin vergiftet.
Die heilige Schrift lässt keinen Zweifel darüber offen:

Jesus antwortete ihm: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Johannes 3, 3

Bin ich vom neuem geboren? Diese Frage ist für jeden Christen die wichtigste Frage und entscheidet eigentlich, ob ich Christ bin. Leider hat es sich unter Christen eingebürgert, dass jeder der Jesus Christus einmal angenommen hat, wiedergeboren ist, ob er Busse getan hat oder nicht, das sei dahingestellt. Sie nennen sich dann wiedergeborener Christ. Wie wir oben gesehen haben (Aussagen gemäss Lexikon der Bibel), kann man die Wiedergeburt verlieren oder nicht erhalten, wenn wir das neue Leben nicht annehmen oder wenn wir wieder im alten Leben weiter wandeln.


Autor Fritz Ryser, Buch: „Feste Speise, 82 biblische Themen“;
http.//www.heilsnot-verlag.ch


(Autor: Fritz Ryser )


  Copyright © by Fritz Ryser , www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Der verlorene Sohn (Themenbereich: Buße tun)
Wem dienst du? (Themenbereich: Buße tun)
Lass dir an Meiner Gnade genügen (Themenbereich: Demut)
Wen erwählt Gott? (Themenbereich: Demut)
Lasset euch erretten aus diesem verkehrten Geschlecht! (Themenbereich: Erlösung)
Bitterkeit (Themenbereich: Buße tun)
Buße tun! (Themenbereich: Buße tun)
Lasset euch erretten aus diesem verkehrten Geschlecht! (Themenbereich: Buße tun)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Wiedergeboren
Themenbereich wahres Leben
Themenbereich Erlösung von Sünde
Themenbereich Demut
Themenbereich Bekehren



Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis