Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weitere Themen ...
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.09.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Dringender Bußaufruf!

So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden getilgt werden

Apg 3,19

Mein Herz, ach, denk an deine Buße,
da noch die Gnadenzeit dich lockt;
Ach, falle Gott noch heut` zu Fuße!
Denn, bleibst du fernerhin verstockt,
so wird gewiß dir Straf und Pein
in Ewigkeit beschieden sein!

Frage: Gehören Sie zu den „mittelmäßig“ Gläubigen?

Tipp: Wir hatten bereits schon davon berichtet, dass Gott nach jüdischer Überlieferung ab Rosch Haschana, welches nun vorbei ist, für 10 Tage bis zum großen Versöhnungstag noch Zeit zur Buße gibt! In diesen Tagen entscheidet sich wer zu welcher Gruppe gehört: Neben den Zaddikim (vollkommen Gerechte welche sofort ins Buch des Lebens eingeschrieben werden) und Rascha’im (vollkommen Böse, welche das Siegel des Todes erhalten) gibt es noch die Benonim: die Mittelmäßigen. Ihnen wird innerhalb von 10 Tagen (bis zum großen Versöhnungstag) eine letzte Chance zur Buße und Umkehr gegeben. Sollten Sie zu den Mittelmäßigen (Lauen) gehören gilt jetzt der besondere Aufruf zur Buße und völligen Umkehr zu Jesus Christus!

Weitere Themen ...

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261

262

263

264

265

266

267

268

269

270

271

272

273

274

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Themen-Menüs geblättert werden)


Von der Weisheit Gottes



Wovon wir aber reden, das ist dennoch Weisheit bei den Vollkommenen; nicht eine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen....

1. Korinther 2, 6-16 (Luther 1912)


Die Weisheit dieser Welt stößt immer wieder und überall an ihre Grenzen: Trotz allen wissenschaftlich-technologischen Fortschritts kann sie längst nicht alles erklären, ist sie in ihren Einsichten beschränkt und wird niemals die Evolutionstheorie erklären, geschweige denn noch beweisen können. Menschliche Weisheit ist in den Begrenzungen menschlicher Einsicht gefangen und damit begrenzt. Diese Grenzen kann der Mensch geringfügig verschieben, aber niemals wirklich überschreiten. Die Erkenntnisse der Menschen werden genauso vergehen wie die Herrscher dieser Welt, die sich oft genug sogar haben vergöttern lassen wie einst die Pharaonen oder die römischen Kaiser.

Die Weisheit Gottes aber ist unbegrenzt, sie ist ewig, und sie ist auch ein festes Fundament für uns Menschen, auch wenn hier unser Wissen Stückwerk ist. Doch wer auf die Weisheit Gottes baut, der hat nicht auf Sand, sondern sein Lebenshaus auf Felsen gestellt. Deshalb können wir als Christen froh darüber sein, den Geist Gottes empfangen zu haben: So können wir erkennen, was von Gott ist und was nicht aus Gott kommt.

Dies beeinflusst unser Handeln positiv, weil wir dadurch in die Lage versetzt werden, richtige Entscheidungen zu treffen, Entscheidungen also, die Hand und Fuß haben. Weil wir an Gottes Weisheit teilhaben, können wir die Dinge auch besser beurteilen. Mit dem Sinn Christi, den wir haben, können wir das Richtige erkennen und tun.

Die Welt kann unsere Handlungsweisen nicht verstehen: Ihr geht es um vergänglichen Ruhm und Reichtum, um Karriere und Ansehen in der Welt. Uns dagegen geht es um die Ehre unseres Schöpfers, um Sein Lob, Seine Ehre, Seinen Preis. Das ist ein gravierender Unterschied. Und wir fragen nicht nach unserem, sondern nach Seinem Willen.

Dadurch haben wir Licht, Leitung und Führung und gehen nicht in die Irre. Wir müssen - allen Widernissen dieser Welt zum Trotz - uns nicht fürchten und gehen letztendlich nicht in die Irre, sondern in das Haus des Vaters. Dort werden wir erstaunt sein, was wir noch dazu lernen können. Die Weisheit Gottes ist schlicht unfassbar, großartig und übertrifft unser bescheidenes Vorstellungsvermögen bei weitem.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Nur bei Gott ist die volle Macht (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Faszinierend! (Themenbereich: Gottes Weisheit)
Mit Gott über Mauern springen (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Die Weisheit der Welt ist Torheit vor Gott (Themenbereich: Gottes Weisheit)
Gesundheit und Krankheit liegen allein in Gottes Hand (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Preis der Gottesgnade (Themenbereich: Gottes Weisheit)
Jesus hat sehr viel bewirkt! (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Gott macht nie einen Fehler! (Themenbereich: Gottes Weisheit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Orientierung
Themenbereich Allmacht Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns
(mit Hinweisen auf weitere aktuelle Zeichen)

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden
(Off. 2 - 3)

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Das neue Jerusalem

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage