Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weitere Themen ...
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.11.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Vor Gott wird jeder Einzelne für sich selbst zur Rechenschaft gezogen!

Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben.

5. Mose 24,16

Es zählt nicht der Väter Schuld
noch unsrer Kinder Ungeduld.
Mag auch groß sein der Verdruss,
man sich selbst verantworten muss!

Frage: Ist uns bewusst, dass Gott absolut gerecht ist und keine Ausrede gelten lässt, wenn wir uns einst vor Seinem Richterstuhl für unser Leben verantworten müssen (sofern wir nicht wahren Frieden mit Gott bereits hier auf Erden gemacht haben)?

Guter Rat: Jeder ist selbst verantwortlich für das, was er tut oder lässt. Das bedeutet, dass ein Kind, sobald es erwachsen geworden ist, sein Versagen nicht einfach auf die Eltern schieben darf, sondern für sich selbst gerade zu stehen hat. Umgekehrt darf man Kinder nicht für die Fehler und die Schuld ihrer Eltern verurteilen. Jeder muss vor Gott für sich selbst gerade stehen. Das bedeutet: Jeder muss sich selbst für Jesus als ganz persönlichen Retter entscheiden. Ich kann mich nur selbst für oder gegen Jesus entscheiden.

Weitere Themen ...

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261

262

263

264

265

266

267

268

269

270

271

272

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Themen-Menüs geblättert werden)


Ohne Jesus gescheitert!


Wie viele grosse Männer bewundern wir? Wie viele Männer aus der Geschichte kennen wir, die einst gross und mächtig gewesen sind? Und doch sind sie am Ende gescheitert.

Buddha - bewundert wegen seiner Lehre - hat heute im Westen einen grossen Zulauf: Im ehemals christlichen Abendland konvertieren sehr viele zum Buddhismus oder sympathisieren mit ihm. Aber Buddha hat selbst auf seinem Totenlager zugeben müssen: "Ich habe es nicht geschafft!"

Goethe gilt als der grösste deutsche Dichter aller Zeiten. In seiner Todesstunde bat er: "Mehr Licht!"

Napoleon setzte Europa in Angst und Schrecken; überall fürchtete man sich vor seinen Kriegen. Er hatte einen furchtbaren Todeskampf.

Stalin hatte einen sehr schweren Todeskampf: er war geradezu wahnsinnig vor Angst.

Lenin starb in geistiger Umnachtung: Er, der viele seiner Gegner töten liess, umklammerte Stuhl- und Tischbeine und bat um Vergebung.

Voltaire, von Atheisten als grosser Denker dar gestellt, widerrief auf dem Sterbebett all seine Thesen. Sein Todeskampf war so fürchterlich, dass eine Krankenschwester sagte, sie wolle nie wieder am Bett eines sterbenden Atheisten sein, nicht einmal für alle Reichtümer Europas.

Hitler war mächtig und gefeiert; es schien, als würde er das grossgermanische Reich bauen können, wie er es sich erträumte. Er eilte von Blitzsieg zu Blitzsieg, setzte Europa in Brand und brachte millionenfachen Tod. Auf seinen Befehl wurden Millionen von Menschen in Vernichtungslagern umgebracht. Er starb durch Selbstmord.

Göring sagte einmal: "Wer Jude ist, bestimme ich!" Auch er beging Selbstmord.

Kaiser Julian gab sterbend zu: "Nazarener: Du hast doch gesiegt!"

Allen ist eines gemeinsam: Sie hatten Jesus nicht als ihren persönlichen Retter angenommen. Ihr Ruhm hat ihnen nichts gebracht. Sie sind gescheitert. Nur mit Jesus kann Leben gelingen!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Zeit (Themenbereich: Tod)
Tot - und dann? (Themenbereich: Tod)
Totensonntag (Themenbereich: Tod)
Der Tod im geistlichen Sinn (Themenbereich: Tod)
Letzte Worte im Lichte der Bibel (Themenbereich: Letzte Worte)
Bist du experimentierfreudig? (Themenbereich: Tod)
Wenn die Toten nicht auferstehen (Themenbereich: Tod)
Der Tod eines Menschen (Themenbereich: Tod)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Egoismus
Themenbereich Tod
Themenbereich verlorensein
Themenbereich Sprüche



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage