Christlicher Glaube

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 28.01.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

In Gottes Hand geborgen

Jauchzet Gott, alle Lande! Lobsinget zur Ehre seines Namens; rühmet ihn herrlich! Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke! Deine Feinde müssen sich beugen vor deiner großen Macht. Alles Land bete dich an und lobsinge dir, lobsinge deinem Namen. Sela.

Psalm 66,1-4

Gott gebietet und behütet
ER ist selbst der größte Schatz.
Es geschieht was ER gebietet,
IHM gebührt der erste Platz!
ER ist stark und Er ist mächtig,
wunderbar und ewig prächtig!

Frage: Wissen Sie sich auch in Jesu wunderbarer liebenden Hand geborgen?

Tipp: Jesus Christus ist alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben – und nur auf dieser Grundlage gab Er uns auch den Missionsauftrag (Matth. 28,18-20). An Jesu Aussage: „ohne mich könnt ihr nichts tun“ (Joh. 15,5) wird zudem unsere Abhängigkeit von Jesus deutlich. All dies bedeutet aber auch, dass wir uns in allen Nöten an Ihn wenden und mit Hilfe und Segen rechnen dürfen! Wie wunderbar! Lasst uns uns ganz in Jesu liebende Hände legen und Ihm ganz und gar vertrauen!

Christlicher Glaube

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Glauben-Menüs geblättert werden)


Gott führt die Seinen!



Und er ließ sein Volk wegziehen wie Schafe und leitete sie in der Wüste wie eine Herde. Und er führte sie sicher, und sie fürchteten sich nicht. Ihre Feinde aber bedeckte das Meer. Und er brachte sie zur Grenze seines Heiligtums, zu diesem Berge, den seine Rechte erwarb. Und er vertrieb Völker vor ihnen, und ließ ihnen Erbbesitz zufallen mit der Messschnur und ließ die Stämme Israels wohnen in deren Zelten.

Psalm 78, 52-55 (Jettel/Jantzen-Übersetzung)


Dieser Psalm beschreibt die Wundertaten Gottes an Seinem Volk während des Auszugs aus Ägypten, aber auch, dass sich Sein Volk gegen Ihn aufgelehnt hat. Alle Wunder Gottes hatten sie mit bekommen, und dennoch waren sie Ihm ungehorsam und trauten Ihm nicht. In den Versen 52-55 wird beschrieben, wie Gott dennoch großartig an Seinem Volk wirkte.

Das ist auch heute noch so: Wir sehen die Wundertaten Gottes: Die Natur in ihrer Komplexität und den Weltraum als eine mathematisch-physikalische Organisation. Selbst ein einfacher Grashalm ist eine kleine chemische Fabrik. Der Orientierungssinn von Fledermäusen und Zugvögeln funktioniert wesentlich besser als jedes noch so moderne Navigationssystem. Selbst einfache Zellen sind so kompliziert aufgebaut, dass man daraus nur auf eine höhere Intelligenz schließen kann. Selbst Evolutionsbefürworter wie Michael Behe sprechen von einem Intelligent Design, also von einer Intelligenz, die all das entworfen haben muss. - Trotz allem geben wir Gott nicht die Ehre, vertrauen Ihm nicht und wenden uns von Seinen guten Geboten ab.

Wir wundern uns, dass das nicht funktioniert, doch auf die Idee, es anders zu machen, kommen wir nicht. Diese Inkonsequenz gleicht einem Autofahrer, der feststellt, dass er sich immer weiter von seinem Zielort entfernt, doch trotzdem sturheil in die andere Richtung weiterfährt.

Auch als Christen begehen wir oft genug den Fehler, es allein zu versuchen, weil wir uns den Himmel verdienen wollen, obwohl wir wissen, dass wir aus Gnade gerettet wurden. Wir bitten Gott nicht, weil wir meinen, unser Problem sei nicht wichtig genug oder wir trauen Gott nicht zu, dass Er unser Problem zu lösen vermag. Dabei kennen wir die biblische Geschichte, die Wundertaten Jesu und wissen um die Segnungen, die Gott uns gibt. Es ist daher wichtig, dass wir uns immer wieder bewusst machen, was Gott für uns getan hat. Wir müssen auf das schauen, womit Gott uns segnet und ihm dafür danken. Dann wächst unser Vertrauen in Gott und gleichzeitig der Gehorsam in Seine Gebote.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wer wird errettet? (Themenbereich: Gottes Gnade)
Gott kann Dich brauchen! (Themenbereich: Gottes Gnade)
Rettender Glaube ist Gottes Geschenk. (Themenbereich: Gottes Gnade)
Gott ist nicht käuflich! (Themenbereich: Gottes Gnade)
Erkennt die Geduld des HERRN (Themenbereich: Gottes Gnade)
Der verlorene Sohn (Themenbereich: Gottes Gnade)
Der Reformationstag (Themenbereich: Gottes Gnade)
Lass dir an Meiner Gnade genügen (Themenbereich: Gottes Gnade)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Barmherzigkeit Gottes



Predigten
Predigten

Livestream-Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 sowie Predigt-Archiv

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis